Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. 

Umwelt
Typography

hirschhausen 500pxEine transparente und öffentliche Diskussion wird von den Lobbyisten, Meinungsmachern und Politikern gemieden, wie der Teufel das Weihwasser fürchtet.

Faire Diskussionen, klar formulierte Fragen in Bürgerversammlungen, zu denen der Bürgermeister verpflichtet ist, statt polarisierende Demonstrationen in Gemeinden, wo keiner der Demonstranten Gemeindemitglied ist.


Zuerst Veröffentlicht auf Impfkritik.de

 Lieber Eckart von Hirschhausen,

ich habe gerade Deinen Artikel „Wer sich nicht impfen lässt, ist ein asozialer Trittbrettfahrer“ gelesen.

Ich lasse mich seit vielen Jahren aus sehr guten Gründen nicht mehr impfen. Solche Beleidigungen muss ich mir als mündiger Bürger von einem Pharma-Mietmaul, Möchtegern-Medizinguru, Marktschreier und Seelenverkäufer nun wirklich nicht bieten lassen!

Ich fordere Dich hiermit zu einem öffentlichen Disput heraus.

Die Bedingungen für den Disput sind:

In einer öffentlichen Veranstaltung sitzen wir uns gegenüber, zwischen uns eine Schachuhr und jeder bekommt 30 Minuten RedezeitDer Disput wird aufgezeichnet, direkt ins Internet gestreamt und danach ungeschnitten ins Internet gestelltDu darfst einen Sekundanten bestimmen, der mit meinem Sekundanten die Einzelheiten aushandeltDer Disput muss innerhalb von 8 Wochen zustande kommen (gerechnet ab dem 28. April 2018).

Ehrlich gesagt glaube ich, dass Du den Schwanz einziehen wirst, weil Du in Wirklichkeit Null Ahnung von der Impfmaterie hast und nur von Lobbyisten und Marketing-Strategen vorgegebene leere Worthülsen von Dir geben kannst. Wäre doch echt peinlich, wenn das die ganze Welt mitbekäme, oder?

Oder glaubst Du echt, Du kannst die Welt mit Deiner Marktschreierei und Deinen Clownereien überzeugen, wenn Dir ein waschechter Impfkritiker gegenübersitzt und die gleiche Redezeit und Kameraeinstellung bekommt wie Du?

Übrigens:

Impfungen sind invasive medizinische Maßnahmen mit ungewissem Ausgang. Weder Wirksamkeit noch Sicherheit werden von irgendwem garantiert.Die Beweislast für Wirksamkeit und Sicherheit liegt deshalb bei Behörden und Hersteller. Wir Eltern müssen gar nix beweisen. Werden wir nicht mit guten Argumenten überzeugt, können wir unsere mündige Einwilligung in diese Körperverletzung unserer Kinder halt nicht geben.Eine Minderheit, die Impfgeschädigten, zahlt einen sehr hohen Preis für die angeblichen Vorteile! Da die Zulassungsstudien mangelhaft und das Meldesystem unzureichend sind, weiß niemand, wie viele Menschen diesen hohen Preis tatsächlich zahlen. Die Dunkelziffer liegt zwischen 95 und 99,9 %. Und die chronischen Erkrankungen "mit unbekannter Ursache" breiten sich gleichzeitig mit den Impfungen epidemieartig aus.Geimpft werden darf nur, wer völlig gesund ist. Schließlich werden die Impfstoffe auch nur an völlig Gesunden getestet. Wer vor einer Impfung den Beipackzettel nicht in aller Ruhe mit dem Arzt durchgeht und Kontraindikationen beachtet, geht ein unkalkulierbares Risiko ein.Dass Geimpfte gesünder sind als Ungeimpfte, wurde nie bewiesen. Dass vergleichende Placebo-Studien unethisch seien, ist aus mehreren Gründen völliger Blödsinn.Dass Menschen mit hohen Antikörpertitern im Blut gesünder sind als Menschen ohne Titer, wurde niemals bewiesen. Die Behörden: Das steht halt so in den Lehrbüchern.Es gibt hoch effektive nebenwirkungsfreie Alternativen der Vorsorge, die alle Eltern ohne Arzt umsetzen können. Bedauernswert für Marktschreier, aber toll für uns Eltern.

Und deshalb, lieber Eckart, bedarf die Impfentscheidung einer sorgfältigen individuellen Abwägung von Nutzen und Risiken und keiner Marktschreierei!

Also, die Uhr läuft!

Triff dich mit mir zum Disput oder zieh den Schwanz ein.

Wütende Grüße
Hans U. P. Tolzin
Medizin-Journalist, Autor, Verleger, Menschenrechtler
www.impfkritik.de
www.impf-report.de
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bild: Impfkritik

 

0
0
0
s2sdefault

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Umwelt News