Top Stories

Grid List

Die Samtgemeinde Alte Marck organisiert das Referendum gegen den UN-Migrationspakt und bietet die Möglichkeit für deutsche Staatsangehörige und für Personalausweisträger sich klar gegen den UN-Migrationspakt zu positionieren.

- Die Artikelreihe DR in VOLLDRAHT dient zur Information und Verständnis über die Rechtsstellung der Menschen in der BRD -

Vorwort Das der Betrug des Parteisystems in der BRD (wird im Folgeartikel beschrieben) nicht mehr verdeckt werden kann, zeigt sich unter anderem daran, das nach unbestätigten Meldungen jetzt auch Richter und Staatsanwälte, sowie Fußballspieler sich vermehrt um die Staatsangehörigkeit nach RuStAG 1913 bemühen.

Interessantes Urteil des Bundesverwaltungsgerichts zu bisher unbekannten SMAD-Befehlen

Verpflichtungsbringschuld der Bundesrepublik Deutschland gegenüber der natürlichen Person nach dem Bonner Grundgesetz von 1949 durch Artikel 1-19 und 25 garantiert – aber unerfüllt.

Anlass: Urteil des Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte AZ: EGMR 75529/01

Am 25.04.2016 vergab der IStGH (Internationaler Strafgerichtshof) wieder Aktenzeichen für einen Strafantrag aus Deutschland und prüft die Aufnahme von Ermittlungen gegen die Richterin beim Amtsgericht Darmstadt, Ute Trautmann.

Nach dem Statut of Rome aus dem Jahre 1998 wurde der Internationales Strafgerichtshof gebildet. Seit 2010 haben Staatliche Selbstverwalter mehr als 62.000 Klagen bei Strafgerichtshof eingereicht, um gegen illegale Plünderungen der Bundesrepublik auf Deutschem Boden wegen Verstoßes gegen das Völkerrecht und die Gesetze des Völkerrechts ermitteln zu lassen.

Eine Meinung von Geikler Maik

Das hat sich seit 1933 bis heute nie geändert! Du schreibst der Bank eine Promissory Note (Banknote) mit Deiner Unterschrift unter den Kreditvertrag in Referenz zu Deiner Sozialversicherungsnummer, woraus die Bank dann erst die Erlaubnis hat Geld aus dem "Nichts" zu schöpfen, was inkorrekt ist, da sich diese Sozialversicherungsnummer direkt auf die IPN (International Promissory Note) bezieht, die als "bewirtschafteter Fonds - Staatsanleihe" an Investoren angeboten wurde und wird.

Als „Common Law“ wird ein Rechtskreis bezeichnet, welcher in vielen englischsprachigen Ländern besteht. Das Besondere an ihm ist, dass er sich nicht auf Gesetze, sondern auf Präzedenzfälle stützt (Fallrecht) und durch richterliche Auslegungen weitergebildet wird (Richterrecht). Demzufolge ist das Common Law als das Gegenteil des „Civil Law“ anzusehen, welches in den meisten kontinentaleuropäischen Ländern vorherrschend ist. Dieses basiert auf Gesetzen; das Richterrecht spielthierbei eine eher untergeordnete Rolle.

Advertisement