Grundgesetz
Typography

reg leerArt. 146 besagt eindeutig, dass die Deutschen es selber in der Hand haben! Nur sind sie jahrzehnte als (denk)unfähige Menschen von dem Rothschilds und Rockefeller gezüchtet worden!!! Fangt endlich an selbstständig zu denken, ihr denk-unfähigen und erpressbaren Menschen in der Bundesrepublik!!!
Deutschland ist laut Internationalen Verträgen viel größer als die Bundesrepublik in Deutschland!!! Niemand ist legitimiert für das Völkerrechtssubjekt Deutschland und seine Menschen zu entscheiden!



Zumal Genscher die “BRD”, nach Streichung des Art. 23 GG, 1990 als Germany im Internationalem Register (Gewerberegister) angemeldet hatte, obwohl er nicht dazu legitimiert war!
Der internationale Gerichtshof hat festgestellt, dass die BRD kein effektiver Rechtssaat mehr ist. ( AZ.:EGMR 75529/01 v. 08.06.2006 ) Damit hat man dem gesamten Justizwesen ( Art. 92 – 104 Gesetz ohne Geltungsbereich ) die gesetzliche Befugnis und dem staatlichen Auftrag Recht zu sprechen, entzogen.

Das GG ist keine Verfassung
Das Grundgesetz wurde von Mitgliedern des Parlamentarischen Rates 1948, also vor Gründung der Bundesrepublik, ohne jede Beteiligung oder Billigung des Volkes konzipiert und sollte für den aus den 3 westlichen Besatzungszonen 1949 bestehenden “Staatsrumpf” (wie ihn Prof. Carlo Schmid nannte) – bis zum “Eintreten eines Ereignisses” – nämlich der Wiedervereinigung der getrennten Teile Deutschlands als “unzulängliches Provisorium gelten bis das ganze Volk in freier, unabhängiger, geheimer Wahl eine Verfassung beschließe”.


“..Das Grundgesetz für das Staatsfragment muss gerade aus diesem seinem inneren Wesen heraus seine zeitliche Begrenzung in sich tragen. Die künftige Vollverfassung Deutschlands darf nicht durch Abänderung des Grundgesetz dieses Staatsfragments entstehen müssen, sondern muss originär entstehen können. “

“Aber das setzt voraus, dass das Grundgesetz eine Bestimmung enthält, wonach es automatisch außer Kraft tritt, wenn ein bestimmtes Ereignis eintreten wird. Nun, ich glaube, über diesen Zeitpunkt kann kein Zweifel bestehen: "An dem Tage, an dem eine vom deutschen Volke in freier Selbstbestimmung beschlossene Verfassung in Kraft tritt. Der Zeitpunkt des Inkraftretens bestimmen die Deutschen."

Genau das geschah nach 1989 – die “politische Klasse” erklärte, wieder ohne Beteiligung des Volkes, das als “vorläufige, provisorische Geschäftsordnung” gedachte Grundgesetz sei “die neue Verfassung”. –> Täuschung!!! Wir werden seit den Gleichschaltungsgesetzen von Adolf Hitler seit 1934 nur noch getäuscht!


Das Grundgesetz wurde seit 1949 ca. 45 Mal geändert, oft genug um grundgesetzwidrige Gesetzesvorlagen (ohne Befragung des Volkes) durchzusetzen. Die “politische Klasse” macht das – wieder ohne Beteiligung des Volkes – mit 2/3 Mehrheit und Verstöße gegen die Bestimmungen des Grundgesetzes werden nicht bestraft. Der Unterschied zwischen dem als vorläufiges Provisorium gelten sollenden Grundgesetz und einer vom Volke beschlossenen Verfassung liegt darin, dass eine solche Verfassung nicht ohne Befragung des Volkes geändert werden könnte. Auf Antrag kann das Bundesverfassungsgericht Gesetze prüfen und außer Kraft setzen.


1.) Die BRD ist als Staat bei der UNO am 03.10.1990 völkerrechtlich durch den damaligen Aussenminister Genscher abgemeldet worden. Seit dem 03.10.1990 gibt es keinen Staat oder staatsähnliches Gebilde mit dem Namen BRD mehr!Genscher-alt
2.) Genscher hat anstelle der BRD den Namen Deutschland eintragen lassen (siehe Auszug UNO Eintrag als Anlage anbei)
3.) Der Eintrag Deutschland “Germany” ist lt. Eintrag nicht handlungsfähig.
4.) Deutschland wird bei der UNO vertreten durch eine Nichtregierungsorganisation. Englisch: Non-governmental organization.
5.) Die Vertretung, die Deutschland als NGO völkerrechtlich vertritt, hat sich selbst den Namen BRD gegeben.
6.) Die Täuschung der Bewohner in diesem Land ist ohne Beispiel. Warum? Na ja, die BRD-NGO – das ist offenkundig – gibt sich als solche den Bewohnern dieses Landes nicht zu verstehen. Die BRD-NGO simuliert einen Staat, ohne dazu berechtigt zu sein.... es mangelt der BRD-NGO an allem, was einen Staat ausmacht.
7.) Die BRD-NGO darf im Auftrag der Alliierten lediglich die beschlagnahmten Gebiete verwalten. Diese NGO darf, wie alle anderen NGO's, keine Gesetze erlassen, diese auch nicht überwachen, geschweige denn vollziehen lassen Der Auftrag einer Nichtregierungsorganisation ist durch die Alliierten in der Ablaufbeschreibung, der Arbeits- und Organisationsanweisung klar umschrieben: V E R W A L T E N!

Die “Bundesrepublik Deutschland” ist nicht Deutschland.

0
0
0
s2sdefault

You have no rights to post comments

GG News