Eine Meinung von Geikler Maik

Souveränität der BRD völlig im Arsch: 2+4- und Einigungsvertrag halten rechtlicher Überprüfung nicht stand – US-Militärgesetze »SHAEF« und somit das Besatzungsrecht haben bis heute volle Gültigkeit! Im Jahre 1990 ist die DDR gemäß Artikel 23, Grundgesetz der Bundesrepublik beigetreten. Der Beitritt erfolgte aufgrund eines Vertragskomplexes, durch den nach offizieller Darstellung die Nachkriegsära abgeschlossen und Deutschland wieder eine volle Souveränität erhalten habe.

Ein klassischer Friedensvertrag sei dadurch überflüssig geworden und die Notwendigkeit des Abschlusses eines solchen durch die politischen Ereignisse überholt.

Eine Meinung von Geikler Maik

Das hat sich seit 1933 bis heute nie geändert! Du schreibst der Bank eine Promissory Note (Banknote) mit Deiner Unterschrift unter den Kreditvertrag in Referenz zu Deiner Sozialversicherungsnummer, woraus die Bank dann erst die Erlaubnis hat Geld aus dem "Nichts" zu schöpfen, was inkorrekt ist, da sich diese Sozialversicherungsnummer direkt auf die IPN (International Promissory Note) bezieht, die als "bewirtschafteter Fonds - Staatsanleihe" an Investoren angeboten wurde und wird.

Ein Leser schrieb uns und beschwerte sich über das ablehnde Verhalten einer genervten Richterin, die von ihm mit auf das Fehlen der Unterschrift hingewiesen wurde und damit die Rechtsungültigkeit von ihm vermutet wurde. Dazu wurde der nachfolgende Text, als Nachweis beigefügt.

Stiftungen sind nicht nur zur wohltätigen Verwaltung von Nachlässen da. In der Form der Familienstiftung sind sie auch eine Möglichkeit, ein Familienunternehmen dauerhaft und stabil zu organisieren.

Weitere Beiträge ...