Trump – Garant für Rechtstaatlichkeit oder Henker für das deutsche Volk?

RuStaG1913
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Trump – Garant für Rechtstaatlichkeit oder Henker für das deutsche Volk?  Unter Führung /Einfluss der Zionisten wurde der Plan zum Genozid am deutschen Volk gestartet.

1871 Die USA werden in eine Firma umgewandelt und die Vereinigten Staaten von Amerika vollständig dem Handelsrecht unterworfen. Das UCC-Handelsrecht entstand aus dem Seerecht. Das Seerecht hat seinen Ursprung im Piratenrecht und gegenwärtig hat sich das UCC-Handelsrecht weltweit fast komplett über echtes, hoheitliches Recht gelegt.

1871 Die Ausrufung des Deutschen Reichs im Spiegelsaal von Versailles.

Die wirtschaftliche Vormachtstellung Europas im Welthandel ergab sich aus dem Volumen des mit ca. 88% des weltweit investierten Kapitals und ca. 80% der weltweit gehandelten Güter. Deutschland hatte dabei die leistungsstärkste Industrie.

Der 1. Weltkrieg und 2.Weltkrieg dienten der Zerstörung der deutschen Vormachtstellung und Sicherung der Eigeninteressen der beteiligten Kriegsparteien.

Zitat:

… Israel hat den Ersten Weltkrieg gewonnen. Wir haben davon profitiert und es war eine Genugtuung für uns. Es war außerdem unsere ultimative Rache an der Christenheit.

(jüdischer Botschafter Österreichs in London, Graf Mensdorf, 1918)

 

Der SPD-Politiker Scheidemann rief am 09.November 1918 ohne jegliche Legitimation eine Republik aus. Mit diesem Staatsstreich der Parteien, allen voran die SPD wurde das Gebiet aller deutschen Länder in das Handelsrecht überführt. Ein Zustand, der bis heute anhält und in dem die 26 souveränen deutschen Staaten immer noch Bestand haben.

Zitat:

“…Jetzt haben wir Hitler zum Krieg gezwungen, so daß er nicht mehr auf friedlichem Wege ein Stück des Versailler Vertrages nach dem anderen aufheben kann…”

(Lord Halifax (1881 – 1959) – englischer Botschafter in Washington, 1939 (vgl. “Nation Europa”, Jahrg. 1954, Heft 1, S. 46))

Mit dem Versailler Vertrag wurde die beispiellosen Ausbeutung des deutschen Volkes begonnen und mit der Besatzung und Gründung der BRD, als Treuhänder, einer Verwaltung der vereinigten Wirtschaftsgebiete Deutschlands durch die Alliierten bis in die Gegenwart fortgeführt.

Das Ausbeutungssystem wurde bis zur unerträglichen Perversion und Bereicherung der Interessengemeinschaften ausgebaut und hat als Ziel,  die vollständige Auslöschung des souveränen Staats Deutschlands und seiner indigenen Bevölkerung.

Die BRD-Verwaltung ist zu einem die Staatsfunktion simulierenden totalitärem System mutiert und hat in perfider Selbstermächtigung u.a. die Europäische Union gegründet, um in deren Konstrukt die Staatssimulation weiterzuführen. Das ist ein Betrug der treuhändischen Verantwortung und Aufgabenstellung.

Zitat:

"Die eigentliche Verfassung, die wir haben, ist auch heute noch das geschriebene oder ungeschriebene Besatzungsstatut."

Sinngemäßer Auszug aus der Rede (44:33 min)des Abgeordneten Dr. Carlo Schmid (SPD) im Parlamentarischen Rat am 8. September 1948

Damit dieses überhaupt möglich wird, ist die Bevölkerung Deutschlands über Jahrzehnte zu den tatsächlichen Umständen getäuscht wurden und wird ihrer Souveränität, ihrer Selbstbestimmung betrogen.  Denn die Rechtsstellung der natürlichen Person im Staatsrecht des Deutsches Reichs hat einen höheren Rang, als eine juristische Person im Handelsrecht der BRD. Mit diesen Treuhandbetrug entzieht die BRD-Verwaltung dem deutschen Volk, das Selbstbestimmungsrecht der Völker, ein klarer Bruch des Völkerrechts. Die BRD-Verwaltung verweigert den Deutschen die Bestätigung der deutschen Staatsbürgerschaft. Das ist ein weiterer Rechtsbruch gegen das Grundgesetz Art. 28 und selbst das „EU-Recht“ Artikel I-5: Beziehungen zwischen Union und Mitgliedstaaten missachtet die BRD-Verwaltung.

Zitat:

Deutschland ist weder annektiert noch subjugiert (verknechtet) worden:
Die Sieger haben von ihrem Recht der Unterwerfung Deutschlands keinen Gebrauch gemacht.

"Der deutsche Staat ist nicht vernichtet.

Sinngemäßer Auszug aus der Rede (13:21 min) des Abgeordneten Dr. Carlo Schmid (SPD) im Parlamentarischen Rat am 8. September 1948

 

 

Der Treuhandbetrug der BRD-Verwaltung kann nur über die Alliierten geheilt werden, dazu müssen die Deutschen auf der politischen Bühne sichtbar werden. Als Deutsche mit der bestätigten Staatsangehörigkeit nach RuStaG im Stand 1913 sind sie durch das Völkerrecht, als Rechtsträger des Deutschen Reichs handlungs- und beschlussfähig.

Zitat:

Es geht nicht um eine neue Verfassung, sondern um die "Einrichtung eines Grundgesetzes zur Organisation der heute freigegebenen Hoheitsbefugnisse des deutschen Volkes in einem Teile Deutschlands."

Sinngemäßer Auszug aus der Rede (48:14 min) des Abgeordneten Dr. Carlo Schmid (SPD) im Parlamentarischen Rat am 8. September 1948

 

Als Personalausweisträger sind sie nicht relevant und Verhandlungsmasse der Interessengruppen der UN/EU. Einer zionistischen Plage empathieloser Soziopathen und ihrer kruden Anmaßung der Weltherrschaft.

Aus der ursprünglichen Verflechtung der Interessen der Alliierten, die mit einer „Umerziehung“ der Deutschen das gesamte gesellschaftliche und soziale Gefüge zerstört hat, entwickelte sich innerhalb der US-Interessengruppen eine 2te starke Industrielobbyistengruppe, deren sichtbarer Vertreter der amtierende US-Präsident Trump ist. Der innenpolitische Kampf um die Vorherrschaft der beiden US-Lobbygruppen wird in Europa weitergeführt. Trump nutzt dazu das kpl. Programm der Manipulation und hat u.a. die  Hoffnung machende Whistleblower-Gruppe „Q“ installiert.  „Q“ ist eine PsyOP des  militärischen Geheimdienst für psychologische Kriegsführung.

Da sich die strategische und geopolitische Ausrichtung der USA nicht durch einen Regierungswechsel ändern kann, stellt sich die Frage:

Ist der US-Präsident, das was er vorgibt bzw. in Aussicht stellt?

Ein Freund der Deutschen zu sein und der die Souveränität Deutschlands wiederherstellt, indem er die Knechtschaft des zionistischen Ausbeutungssystems beendet? Oder ist der US-Präsident Trump eine weitere Eiterbeule des zionistischen Parasiten, der jetzt seine Lobbyisten Gruppe in Stellung bringt, um die Ausbeutung unter amerikanischer Vorherrschaft in Kooperation mit der UN/EU und NATO weiterzuführen?

“…Obwohl eindeutig auf dokumentarischer Grundlage bewiesen worden ist, daß Hitler nicht verantwortlicher – wenn überhaupt verantwortlich – für den Krieg von 1939 gewesen ist als der Kaiser es 1914 war, stützte man sich nach 1945 in Deutschland auf das Verdikt der Deutschen Alleinschuld, das von der Wahrheit genauso weit entfernt liegt wie die Kriegsschuldklausel des Versailler Vertrages. – Das Kriegsschuldbewußtsein (nach 1945) stellt einen Fall von geradezu unbegreiflicher Selbstbezichtigungssucht ohnegleichen in der Geschichte der Menschheit dar. Ich jedenfalls kenne kein anderes Beispiel in der Geschichte dafür, daß ein Volk diese nahezu wahnwitzige Sucht zeigt, die dunklen Schatten der Schuld auf sich zu nehmen an einem politischen Verbrechen, das es nicht beging – es sei denn jenes Verbrechen, sich selbst die Schuld am Zweiten Weltkrieg aufzubürden…”

(Prof. Dr. Harry Elmer Barnes (Columbia University New York))

 

Wenn der US-Präsident Trump der ist, der er vorgibt zu sein hat er die BRD-Verwaltung auflösen. Punkt. Kein diplomatisches Geschwafel, sondern Fakten schaffen und die Besatzung beenden, die Reichsverfassung aktiv wirken lassen und die Besatzung zu beenden. Oder sollte mit der Okkupation Deutschlands durch die BRD-Verwaltung in 2007, neue Geheimabsprachen erfolgt sein die der Bevölkerung vorenthalten werden?

Wir als Deutsche sind nicht nachtragend, sondern mitfühlend mit den Schwachen und Ratten der Weltgemeinschaft, die sich 100 Jahre lang an unserer Arbeitskraft, unserer Lebensenergie gemästet haben. Die unsere Geschichte verfälscht, uns belogen und betrogen haben. Die unser Wissen, unsere Errungenschaften  geraubt und missbraucht haben.

Die Gemeinde Neuhaus hat freundlichst beim US-Präsidenten angefragt.

 

 


Aber jetzt ist es genug. Es war genug Zeit, der Fürsorge. Die Probanden sollten endlich erwachsen werden und auf eigenen Beinen stehen können und damit sind nicht die Deutschen gemeint.

Die Deutschen werden den russischen und amerikanischen Bemühungen zur Herstellung der Souveränität Deutschlands nach besten Kräften unterstützen. Die Deutschen fordern mit dem Feststellungsantrag der deutschen Staatsangehörigkeit ihre Rechtsstellung und nehmen als Rechteträger des Deutschen Reichs ihren rechtmäßigen Platz auf der politischen Bühne wieder ein.

Eine Verfassung als Gesamtentscheidung eines freien Volkes über die Formen und die Inhalte seiner politischen Existenz. Die Verfassung von 1871 ist die Grundnorm des Staates. Sie bestimmt in letzter Instanz ohne auf einen Dritten zurückgeführt zu werden, die Abgrenzung der Hoheitsverhältnisse auf dem Gebiet und dazu bestimmt sie die Rechte der Individuen und die Grenzen der Staatsgewalt. Nichts steht über ihr, niemand kann sie außer Kraft setzen, niemand kann sie ignorieren. Eine Verfassung ist nichts anderes als die in Rechtsform gebrachte Selbstverwirklichung der Freiheit eines Volkes.

Stellen Sie den Feststellungsantrag und werden Sie als Deutscher sichtbar.

VOLLDRAHT -  mehr als nur Informationen