Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. 

horst seehofer 350309 1280
von Welt

Kurz nach seiner Vereidigung erklärte Horst Seehofer, dass der Islam nicht zu Deutschland gehöre. Eine Islamkonferenz will der Innenminister trotzdem einberufen. Außerdem plant er eine Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will die Deutsche Islamkonferenz neu beleben. Für einen besseren Zusammenhalt im Land möchte er außerdem eine Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ einrichten sowie eine Fachkommission zur Integrationsfähigkeit, kündigte der CSU-Chef in einem Gastbeitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ an.

weiterlesen

Bild: Pixabay

0
0
0
s2sdefault

fractals environment 1728594 1280

Putin hat mit seiner devensiven Taktik und der mit Trump abgestimmten Syrienstrategie, die Kriegstreiber des Militärisch-Industriellen-Komplex und der NATO dazu gezwungen, ihre absurde Rechtfertigungspolitik zum Angriffskrieg gegen Syrien und den gefälschten Vorwürfen gegen Russland mit angeblichen Giftgas-Einsätzen und Giftgas-Anschlägen, medial in Szene zu setzen. Während ein fassungsloses Entsetzen um sich greift, angesicht der glaubhaft und mit Fakten widerlegten perfiden Angriffsbegründungen. Die US-geführte Angriffskoalition steht jetzt weltweit als Aggressor da und die politische Unterstützung bricht zusammen. 

0
0
0
s2sdefault

neo urban 1808082 1280
Grandioses Schauspiel von Lobbyismus, Regierungsversagen, Besatzer-Hegemonie und einer Lesern der Springerpresse, die einfach nicht begreifen wollen, das jeder Cent für die Zionisten-Prese, zur Destabilität Deutschlands eingesetzt wird. Da ist wie den Ast sägen, auf dem man sitzt.

Die fatale Entscheidung, die Software auf den Rrechnern den geschützten Rechner der Polizei einzusetzen, entspringt entweder dem Vorsatz aus einem Datenleck einen Datenwasserfall hochsensibler Daten in die Server der US-Geheimdienste schaufeln zu wollen oder die Verantwortlichen haben den IQ einer Wasserpflanze.

von RT Deutsch

Alex Karp, Chef der Analysefirma Palantir, zieht in den Springer-Aufsichtsrat ein. Die Firma unterhält enge Kontakte zu US-Geheimdiensten, denen seine Software hilft, die etwa bei Facebook und Google gesammelten Daten in politische Strategien umzuwandeln.Der Mitgründer und Chef der US-Sicherheits- und Softwarefirma Palantir Technologies, Alexander Karp, zieht in den Aufsichtsrat des Axel-Springer-Verlags ein, wie der Verlag mitteilte. "Alexander Karp ist einer der erfolgreichsten und wichtigsten Vordenker der Digitalwirtschaft", sagte Springer-Aufsichtsratschef Giuseppe Vita.

Palantir ist mit einer Bewertung von rund 20 Milliarden Dollar zweifellos erfolgreich. Doch die Firma und ihr Mitgründer Alexander Karp sind auch dubios. Denn etwa um die bei Facebook und Google gesammelten Daten nutzen zu können, brauchen Geheimdienste Analyse-Werkzeuge. Oder, wie Focusschreibt:

Um Strömungen wie Occupy auch effektiv überwachen zu können, braucht es jedoch noch eine zweite Komponente – Software, mit der sich riesige Datenmengen wie die von Facebook gezielt verknüpfen und visualisieren lassen.

weiterlesen

0
0
0
s2sdefault

syria 2132641 1280
Baschar al-Assad hat den syrischen Staat ermächtigt
, für zerstörte Gebiete Bebauungspläne zu erstellen. Bisherige Grundbesitzer müssten danach innerhalb von 30 Tagen Eigentumsrechte nachweisen. Erscheint niemand beim Katasteramt, fällt das Eigentum an den Staat.

Ein vollkommen normaler Vorgang, angesichts der Tatsache das Tote Familien diese notwendigen Bauplätze nicht mehr beanspruchen können, sie sind im Bombenhagel der US-NATO-Agressoren zerfetzt worden. Ebenso ist es unwahrscheinlich das die in Deutschland vollalimentierte Fahnenflüchtige jemals wieder in ihre Heimat zurückkehren. Dieser Misstand wird jetzt behoben und der Neuaufbau mit vereinter Kraft angeschoben.

0
0
0
s2sdefault

customLogo
Der Flensburger Rat wir am 6. Mai neu gewählt, sechs Parteien und zwei Wählergruppen treten an.

Andreas Rothgaenger, Spitzenkandidat der WiF setzt sich mit WiF dafür ein, dass alle Bürgerinnen und Bürger an kommunalpolitischen Entscheidungen, die die Stadt Flensburg betreffen, soweit wie möglich beteiligt werden und die Entwicklung ihrer Stadt mitbestimmen. Uns liegt daran, sie durch Information, Transparenz und Öffentlichkeit in die Entscheidungsprozesse der Kommunalpolitik mit einzubinden, um ihren Willen in dieser Stadt auch umzusetzen. Wir informieren Sie über verschiedene Themen mit unseren Zeitungen und Flugblättern und über diese Website. Bürgerliche Verkehrsformen sollen feudale Strukturen ablösen.

0
0
0
s2sdefault

Weitere Beiträge ...

Unterkategorien

Politik News