Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. 

normandy 2426465 1280Von Thomas Böhm, Journalistenwatch

Auf der Achse hat Thilo Sarrazin in gewohnt sachlicher und kluger Art einen Beitrag verfasst, der Menschen, die noch bei klarem Verstand sind, einfach nur schockieren muss. Es sind Fakten und Zahlen, die uns die katastrophale Entwicklung in Deutschland verdeutlichen:

Unter dem Ansturm von Flüchtlingen und illegalen Einwanderern 2015 und in den ersten Monaten des Jahres 2016 sind die Abläufe im deutschen Asylverfahren nahezu zusammengebrochen: Im EASY-System wurden 2015 und im ersten Halbjahr 2016 rund 1,6 Millionen Grenzübertritte von Asylbewerbern gezählt. Im gleichen Zeitraum wurden aber nur 830.000 Erstanträge auf Asyl entgegengenommen und 570.000 Entscheidungen gefällt. Einschließlich des Rückstands aus den Vorjahren sind knapp 500.000 bereits gestellte Asylanträge noch nicht entschieden. Mehr als 700.000 im Easy-System erfasste Asylbewerber haben noch gar keinen Antrag gestellt, so dass der gesamte Bearbeitungsrückstau bei rund 1,2 Millionen liegt.

weiterlesen

Bild: Pixabay

0
0
0
s2sdefault

banner 902697 1280HuffPost | von Jürgen Klöckner

"Es ist ein Tabubruch, der bisher undenkbar schien: In Sachsen-Anhalt haben große Teile der CDU-Fraktion für einen Antrag der AfD gestimmt.

Mit Hilfe der Christdemokraten brachten die Populisten im Landtag eine Enquete-Kommission zur Untersuchung von Linksextremismus auf den Weg.

Der Fall wirft ein Schlaglicht darauf, wie eng die Zusammenarbeit zwischen CDU und AfD auf Landesebene teilweise schon ist."

weiterlesen

Bild: Pixabay

0
0
0
s2sdefault

merkel 1897024 340Von Gastautorin Vera Lengsfeld24. August 2017 Aktualisiert: 25. August 2017 6:35, Epoche Times

Während eines Vortrags in Berlin legte Kanzleramtschef Peter Altmaier (CDU) jetzt eine sozusagen angebotsorientierte und gleichberechtigte Definition von „Leitkultur“ vor, die, laut dem Tagesspiegel, auch weiter links anschlussfähig sein dürfte.

0
0
0
s2sdefault

logo gemeingutGemeingut in BürgerInnenhand tritt ein für die Bewahrung und umfassende Demokratisierung aller öffentlichen Institutionen, insbesondere der Daseinsvorsorge, und für die gesellschaftliche Verfügung über die naturgegebenen Gemeingüter. Wir setzen uns dafür ein, dass Gemeingüter wie Wasser, Bildung, Mobilität, Energie und vieles andere zurückgeführt werden unter demokratische Kontrolle.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, bundesweit Kämpfe gegen Privatisierung zu vernetzen. Ein inhaltlicher Schwerpunkt unserer Arbeit gegen Privatisierung ist die Aufklärung über Public Privat Partnership (PPP).

In dem Bündnis "Reichtum umverteilen - ein gerechtes Land für alle!" engagieren wir uns, weil die Verfügbarkeit von öffentlichen Gütern und Dienstleistungen die Existenz und Teilhabe von Menschen sichert.

Umgekehrt führt ihre Privatisierung via PPP zu einer Umverteilung zugunsten derjenigen, die über Kapital verfügen, das sie anlegen können, und zulasten derjenigen, die auf die Infrastrukturen der öffentlichen Daseinsvorsorge angewiesen sind und die in Form von Steuern und Gebühren die Rendite der Anleger/-innen finanzieren müssen.

 

weiterlesen

Bild: Geimeingut in BürgerInnenhand

0
0
0
s2sdefault

ressourcen

Wenn der Paria glaubt, dass ein bruchstückhaftes Wissen um die Lehre „Wie halte ich mir einen Paria“, ihn dem jetzt neu erwachten „Paria“ ermöglicht, seinen Herrn ans Bein pissen zu können, gibt es einen Tritt vom Herrn.

Es soll Paria geben, die lesen können und sich jetzt auf Augenhöhe mit dem Herrn befinden, glauben sie jedenfalls. Und die, die viel gelesen haben, nennen es Bewusstseinssprung.

Aus der Sichtweise des Herrn sind sie wirklich eine Stufe weiter gekommen, im Hamsterrad.

0
0
0
s2sdefault

Weitere Beiträge ...

Unterkategorien

Politik News

Conrebbi

Macht doch MACHT Bürgerkomitee gegen Terror

Islamisierung

Eine Islamisierung findet nicht statt