Sidebar

23
Mo, Jan

freedom 1886402 1280Genau hier, an der Schnittstelle zwischen Staatswillkür und Bürgerinteressen ist die eigentliche Macht der Bürger. Die engagierten und selbstbewußten Bürger, sind die Wächter der demokratischen Gesellschaft. Ihr Einsatz zwingt die etablierten Mitarbeiter der neoliberalen Politik, zu einer transparenten kommunalen Politik, in der die Entscheidungen offen angesprochen, hinterfragt und mitgestaltet werden können. Und genau das ist nicht erwünscht. Es wäre ja auch fatal, wenn die Bürger agieren und nicht mehr geführt reagieren wollen.

Unser Land, unsere Gesellschaft befindet sich im freiem Fall. Die konsequente Arbeit und Erfolg der WiF [1], sollte ein Beispiel für viele Gemeinden sein, damit aus dem freien Fall, eine stabile und sichere Zukunft unter Wahrung der Bürgerinteressen möglich wird. [jb]

Weiterlesen: ++ WiF-Bürger in Flensburg ++ Die Macht in der kommunalen Politik++
0
0
0
s2sdefault

von NachDenkSeiten, Jens Berger

Das neue Jahr ist gerade erst ein paar Tage alt und Deutschland debattiert angeregt darüber, ob es rassistisch ist, wenn die Polizei bestimmte interne Kürzel für Nordafrikaner benutzt. Haben wir wirklich keine anderen Probleme? Doch, nur dass die meisten dieser Probleme von den Medien totgeschwiegen werden. Nehmen wir doch mal die Finanz- und Bankenkrise als Beispiel. Wann haben Sie das letzte Mal etwas von der HSH Nordbank gehört? Während viele klassische Medien PR-Meldungen der Bank weitergeben, die hart an der Grenze zur vorsätzlichen Falschmeldung sind. Dabei hat die HSH Nordbank doch erst vor wenigen Tagen öffentlich eingestanden, dass sie nun doch die gesamte Garantie der Länder Hamburg und Schleswig-Holstein in Höhe von 10 Milliarden Euro benötigen wird, was jedoch immer noch nicht das Ende der Fahnenstange sein wird. Dabei wird klar, dass sowohl der Bankvorstand als auch die beiden beteiligten Landesregierungen die Öffentlichkeit vorsätzlich täuschen und fleißig ihr Milliardengrab schaufeln. Warum ist dies keine Schlagzeile wert?

weiterlesen

0
0
0
s2sdefault

Weitere Beiträge ...

Politik Inland