Politik Inland
Typography

THS 2
Der Mensch wählt bei einer Bundestagswahl, bisher alle 4 Jahre, künftig alle 5 Jahre ein selbstgewolltes System, obwohl dieses ausschließlich auf einer parlamentarischen Demokratie, welche ohne volksseitigen Einfluss, ausgerichtet ist.

Alles gut, zumindest die letzten 50 Jahre der Nachkriegszeit,so könnte man sagen.

Deutschland wuchs und gedeihte. Was danach kam, bezeichne ich jedoch als einen soziologischen und damit antidemokratischen Niedergang. Denn, wenn gerade eine führende wirtschaftliche Nation, nicht einmal sein eigenes Haus, sein Land und damit die Bevölkerung grundlegend sichern und beschützen kann, dann ist dies ein unverkennbarer Niedergang.

Wie sagt man im Volksmund: Der Fisch fängt immer zuerst am Kopf an zu stinken!

Und was ist nun die deutsche Realität?

Eine schon viele Jahre in sich geschlossene parlamentarische Demokratie, welche unübersehbar bundes- und landesweit auf der Basis von Delegierten mit falschen, ja regelrecht kruden Theorien, Ideologien, Inkompetenzen, mit Seilschaften, parteilichen Vorgaben und Weisungen usw. regieren und im Weiteren dadurch gerade das eigene Land selbst, regelrecht nach außen preisgegeben und schädigen.

Dazu kommt dann in diesem Fall, dass die Wahl, gerade diesen Delegierten, den politischen Akteuren, den von Ihnen gewählten „Heilsbringern“ lediglich nur noch die damit verbundenen und selbst festgeschriebenen Freiräume / Legitimationen bekommen, diesen falschen Haltungen und deren Verblendungen auch noch ungestraft freien Lauf zu lassen.

Ist dies in ihrer Meinung, ihrer Auffassung und auf dieser Basis über eine Bundestagswahl / Landtagswahl / Bürgermeisterwahl usw. denn wirklich eine Demokratie?

N E I N, es ist schlicht und ergreifend, der durch das eigene Wahlvolk auch noch bestätigte Freibrief an Dritte, über den eigenen Selbstmord zu bestimmen!

Einmal in Ruhe nachdenken und wirken lassen.

Herzlichst
Ihr
Thomas H. Stütz

Bild: THS

You have no rights to post comments

0
0
0
s2sdefault

Politik Inland