Politik EU
Typography

Aktualisiert 02.Februar 2017Ukra 1

Bild: Sreenshot nach dem 1. Einschlag neben dem Wohnhaus. Sekunden bevor die nächsten Granaten einschlugen.  https://embed.life.ru/video/623ac3834d6c6cfd3de4e6f44af8a3e6

Der Militärisch Industrielle Komplex der Amerikaner pumpte 5 Milliarden Dollar in die Destabilisierung der ukrainischen Gesellschaft und leitete den Sturz der Regierung ein. Seit dem werden das Ukrainischen Regime mit seinen faschistischen Truppen von der BRD-Regierung unterstützt. Das diese Truppen die Wohngebiete mit schwerem Granatfeuer und Raketen beschiessen, wird durch die BRD-Regierung wie folgt beschrieben, Merkel nannte die Sicherheitslage vor Ort "besorgniserregend" und dass die Bundesregierung die "Schritte zur ökonomischen Umordnung des gesamten Staates [...] durch deutsche Beratung" unterstützt. Die 5 Millarden sind längst in den Taschen der korrupten ukrainischen Spieler versickert, die Infrastruktur des Landes zerstört und das Regime bricht sofort zusammen wenn diese Unterstützung eingestellt wird.

Der Krieg wäre sofort zu Ende.

Zufall oder gutes Timing? Pünktlich zum Deutschlandbesuch [1] des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko eskaliert die Lage an der Kiewer Ostfront. Zuerst kommt es zu Schießereien in der Ortschaft Makejewka, dann in Awkejewka. Angeblich ist eine ganze Siedlung infolge der Kriegshandlungen von Strom, Wasser und Heizung abgeschnitten. In der Nacht zum Dienstag bricht Poroschenko dann seine Reise ab und fliegt in die Heimat zurück. ...

In Kiewer Regierungskreisen geht, in den Worten des Volksmunds, der A*** auf Grundeis. Bei Licht besehen stützt nur noch Deutschland den harten Kurs, verbreiten nur noch deutsche Medien die Mär vom Land, das sich mit jeder Faser nach Westen sehnt. In Wahrheit wollen die Ukrainer nur gut leben und ihre Nation lieben, oder ein jeder seinen Teil davon. Wenn man sie nur ließe. [2]

 

Zweite Pressekonferenz des stellvertretenden Kommandeurs des operativen Kommandos der DVR Eduard Basurin vom 1.2.17

Die Lage in der DVR verschärft sich weiter. Der Gegner hat praktisch alle Ortschaften an der Kontaktlinie mit von den Minsker Vereinbarungen verbotenen Waffen beschossen: Artillerie 152 und 122mm, Mehrfachraketenwerfer „Grad“, Panzer, Mörser 120 und 82, Schützenpanzer sowie Schusswaffen verschiedener Art.


Von den ukrainischen Streitkräften wurden 36 Ortschaften beschossen. Am meisten vom Feuer der Terroristen betroffen sind: Donezk, Makejewka, Jasinowataja und Dokutschajewsk. In der Folge der Beschüsse der ukrainischen Strafsoldten wurden in den letzten 24 Stunden mehr als 50 Zerstörungen in den Ortschaften Donezk, Jasinowataja, Makejewka, Leninskoje, Kominternowo, Alexandrowka, Sazjewo festgestellt. Heute starben durch das Feuer der ukrainischen Faschisten zwei friedliche Einwohner und fünf kamen mit verschieden schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die Informationen über Zerstörungen und Verletzte werden noch ergänzt, die Zahl der Opfer des Regimes Poroschenkos wächst weiter.


Von unserer Aufklärung wurde festgestellt, dass der Kommandeur der 72. Brigade der ukrainischen Streitkräfte Sokolow einen Befehl der ukrainischen Führung zur aktiven Fortsetzung der Angriffsaktivitäten und zur unbegrenzten Anwendung schwerer Artillerie auf Ortschaften und große Städte der DVR erhalten hat.


Wir erinnern daran, dass derzeit bei Awdejewka operative Reserven der ukrainischen Streitkräfte aus dem Bestand der 25. Luftlandbrigade und der nationalistischen Bataillone zusammengezogen werden sowie Artillerie der 55. Artilleriebrigade. Ich erklärte verantwortlich, dass wir kein Stück, keinen Zentimeter unseres Landes, das mit dem Blut unserer Genossen getränkt ist, dem Gegner übergeben werden! Und wenn die ukrainischen Ansprüche auf unser Territorium nicht sofort aufhören, so wird es in diesem Fall ohne einen „Awdejewker Kessel“ nicht abgehen. Dabei liegt die gesamte Verantwortung für den Tod von Soldaten und Bürgern der Ukraine ausschließlich beim ukrainischen Regime, dass den Truppen den Befehl zur Aktivierung der Angriffsaktivitäten gegeben hat, die zu einer direkten Aggression und einem Genozid an der friedlichen Bevölkerung übergehen.


In diesem Zusammenhang wende ich mich an die Mütter und Frauen der ukrainischen Soldaten – nur durch eure entschiedenen Handlungen kann das sinnlose Blutvergießen gestoppt werden! Nur ihr könnt den Willen zeigen und zum Bewusstsein der ukrainischen Regierung vordringen und sie zur Verantwortung für den grundlosen Tod ukrainischen Soldaten ziehen! Stoppt die Kiewer Tyrannen, die eure Männer und Söhne in eine neue Schlacht treiben! Für sie war es zu wenig Blut in Ilowajsk und Debalzewo? Tretet in eine einige Front der gesamten Ukraine mit den Forderungen: stoppt den vom Volks verfluchten Bürgerkrieg im Donbass! Rettet eure Verwandten von dem traurigen Schicksal des Gefangenen oder dem sicheren Tod in einem fremden Krieg, der wieder von den Kiewer Mördern angefacht wird. Poroschenko, hoffe nicht! Wir ziehen uns nicht zurück! Wir sind in unsrem Land und werden es mit allen verfügbaren Kräften und Mitteln von den Faschisten befreien!
Quelle: https://youtu.be/Q9IdvdadmpI

Weitere Informationen: alternativepresseschau.wordpress.com

[1] https://deutsch.rt.com/inland/45927-treffen-im-bundeskanzleramt-merkel-und-poroschenko-ukraine-russland/

[2] http://www.ostexperte.de/morgenkommentar-am-31-januar-2017/

 

 

0
0
0
s2sdefault

You have no rights to post comments

Politik EU