Sidebar

20
Mo, Feb

Politik EU

Wohin verschwinden die Millionen der europäischen Bevölkerung bis 2025?

DeutschlandEs wird für die Menschen in Europa und der ganzen Welt immer entscheidender jede Nachrichtenmeldung aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Industrie, Sozialentwicklung und Gemeinschaftspolitik, vor allem in der EU massiv und sehr eindringlich zu hinterfragen.

Immer mehr drängt sich der Verdacht auf, dass die Abläufe der Aggressionen, Kriegshandlungen, Scharmützel, Destabilisierung und Provokationen, egal welcher Art und Weise und an welchen Orten, welche nun vermehrt und vor allem in einer Geschwindigkeit ablaufen, dass kaum noch ein Mensch dem Folgen kann und dieses auch weitreichend in fast allen Zusammenhängen begreift.

Ob es nun der arabische Frühling ist, wo man sich heute sicher ist, dass dieser von der CIA vorbereitet wurde, das Niederreißen von Libyen, weil es sich aus den Bankensystemen und Energiesystemen verabschiedet hat und nicht mehr nach der Pfeife der IWF tanzt. Da den meisten informierten der Systemwirtschaftskreise dieser Welt bekannt ist, dass der IWF wie ein Erpressungsorgan mit Mafia, mit ähnlichen Strukturen, Hierarchien und systemrelevanten Instrumenten arbeitet, deutet doch immer wieder darauf hin, dass alles gut geplant und hervorragend den Zielen bestimmter Gruppen angepasst durchgeführt und zum Ziel gebracht wird.

Wer sich die Entwicklung in den letzten 3 Jahren in Europa ansieht, die Geschichte verfolgt und hier im Jahr 1848 beginnt und sich an der Revolution, den Wegen des Umbaus Europas, vor allem der Zusammenfassung vor Kleinststaaten in Deutschland sowie nun auf die zum Scheitern angelegte Ziele blickt und den 1.-, und 2. Weltkrieg im Blick hat, befürchtet es ja mittlerweile, auch in der Mehrheit der Bevölkerung, dass nun der 3. Weltkrieg bevor steht.

Wenn man bedenkt, dass der 1. Weltkrieg nicht auf deutschem Boden ausgelöst wurde, obwohl Deutschland das angepeilte Ziel war. Der 2. Weltkrieg wurde wiederum nicht auf deutschem Boden angepeilt und ausgelöst. Dies bedeutet, dass nun auch der 3. Weltkrieg nicht in der zentralen Mitte des europäischen Kontinents ausgelöst werden wird. Dafür sind die Strategen der Blöcke in den oberen Chargen viel zu weitsichtig und gesamt Geostrategisch über den ganzen Globus geplant.

Warum diese Planspiele auf einmal an Bedeutung gewinnen, ist die Seite von Deagel. Hier erhält derjenige, dessen Interesse im geostrategischen Umfeld der Kriegsmaschine liegen eine Erhellung. Diesen schon fast an Erleuchtung grenzenden Zustand zu benennen, bedeutet auch, sich die Mühe zu machen, alle für Europa ausgewiesenen Zahlen näher zu betrachten.

Dazu stellt sich die Frage, wie wird sich die Bevölkerungsentwicklung in den anderen Staaten der EU sowie in Ländern, die nicht direkt mit dem Welt Finanzwesen in Verbindung stehen, verhalten oder angleichen, wenn man das was die Abbildungen zeigen richtig benennen möchte.

Es beschleicht den Leser ein absolut ungutes Gefühl, vor allem diejenigen, deren Umfangreiches Know How ihnen sofort vermittelt um welche Dimensionen es sich hier überhaupt handelt.

Wenn wir uns trauen es beim Namen zu nennen, dann müssen wir es klar als Frage in den Raum stellen. Wie viele Menschen sterben in einem Staat unter ganz normalen Bedingungen und wie viele Menschen sterben in einem Staat unter erhöhten schwierigen Bedingungen, z. B. Nachkriegszeiten oder Hungerperioden oder gar wie im Mittelalter zu schweren Krankheitszeiten?

Alle hier veröffentlichen Zahlen der Bevölkerungsverringerung erinnern den klaren Verstand des Menschen weder an Krankheitsepidemien, Altersschwäche, Hungersnöte oder andere Ereignisse, außer man geht von einem massiven Kriegszustand und der gezielten Dezimierung ganzer Völker aus. Dieser Gedankengang mag nun ein wenig verrückt klingen, aber hier steht die Frage im Raum, wie ist der Bevölkerung zu erklären, dass eine Dezimierung von 81 Mio. Menschen auf 47 Mio. Menschen vor sich gehen soll. 34 Mio. Menschen in einem Zeitraum von 11 Jahren, von diesem Jahr 2016 an, nur noch in 9 Jahren zu erreichen, erlaubt einen weiteren Gedankengang.

Auch hier spielen wichtige Informationen und das Wissen über das Betreiben von Kriegen und der Einsatz dieser Maschinerie, eine nicht unerhebliche Rolle.
Bedenkt man, dass man einen Krieg im Durchschnitt mit 6-8 Jahren Vorlaufzeit planen muss um die logistischen, strategischen, psychologischen sowie politischen Abläufe zu planen und umzusetzen, damit man losschlagen kann, erklärt dem normal denkenden Menschen langsam vieles an den von oben an erwähnten Beispielen und Vorgängen.

So ist z. B. Kriegsministerin von der Leyen in deutschen Schulen unterwegs um den Nachwuchs für die Bezahlarmee Bundeswehr einzutreiben und wie in alten Hafenspelunken im Mittelalter, für die Seelenverkäufer anzuwerben. Dies erinnert mittlerweile an die Zustände wie im „Land oft he Free“, der größten imperialen Diktatur der Neuzeit, der USA. Hier wurde der Arbeitsmarkt so zerstört und für die oberen Klassen und Schichten ausgebaut, dass unten nur noch Geld zu verdienen ist, wenn man seine Seele an die Arme, Navy oder Air Force verkauft und sich gnadenlos für Nahrung, Wohnung, Kleidung und ein wenig Freizeit unterwirft um dem Kriegssystem diensthaft zu sein.

Die gleichen Merkmale, wie sie in den frühen 80er Jahren in den USA aufgebaut wurden, können wir nun seit mehr als 15 Jahren in unseren Umfeldern feststellen. Der europäische Kontinent hinkt den Entwicklungen des „Land oft he Free“ immer 2 Wahlperioden im Durchschnitt hinterher. Dies ist in der Mehrzahl an der Führung der Wahlkampfshows zu beobachten, wieviele Tricks aus dem US Wahlkampf hier für dieses Geschäft übernommen werden.

So wie man die politischen Machenschaften in der deutschen und europäischen Politik übernommen hat, so ist man nun seit Jahren auch dabei die Wirtschafts- und Sozialerrungenschaften des „Land of he Free“ zu übernehmen. Sprichwörtlich den massiven Abbau sozialer Leistungen, Abbau von Arbeitsplätzen und das Bewerben der Aktivität im militärischen Umfeld für den Nachwuchs.

Es spricht also immer mehr dafür, dass die hier aufgeführten Bilder der Deagel Seite dringenden Erklärungsbedarf haben. Denn wer es sich herausnimmt die Bevölkerungsdezimierung so offen auf einer rein militärisch orientierten Seite darzustellen, der muss doch Informationen haben, die den Menschen nicht bekannt sind. Das heißt im Grunde, dass die geplanten Kriege und ihre Auswirkungen hier schon präsentiert werden und man hinterher äußern kann, es war doch alles öffentlich zu sehen.

Wer also böses denkt, der sollte sich überlegen, wenn er selbst irgendetwas plant, umsetzen möchte und zum letztendlichen Ziel führen möchte, der legt doch bestimmte Dinge offen hin um der Mehrheit zu suggerieren, dass alles in Ordnung ist und Teile davon als absolut unglaublich veräußert werden, damit man lächelt um der Wahrheit nicht ins Gesicht sehen zu müssen und den Massen am Ende immer sagen kann, ihr konntet alles nachlesen, nur ihr habt es ja nicht glauben wollen.

Schauen wir uns nun die Dezimierungszahlen von Bevölkerungen etwas genauer an:

 

Land Bevölkerung 2011 Bevölkerung 2025 Differenz Grafik
Albanien 3 Mio 2,7 Mio. - 0,3 Mio.  Albanien
Andorra 85,458 Tsd. - unbekannt  Andorra
Belgien 10 Mio. 7.0 Mio. - 3,0 Mio.  Belgien
Bosnien-Herzegowina 3,9 Mio. 3,8 Mio. - 0,1 Mio.  Bosnien-Herzegowina
Bulgarien  6,9 Mio.  5,4 Mio. - 1,5 Mio.  Bulgarien
Dänemark  5,6 Mio. 3,7 Mio. - 1,9 Mio.  Dänemark
Deutschland  81 Mio. 48 Mio. - 33,0 Mio.  Deutschland
England  64 Mio. 23 Mio. - 41,0 Mio.  England
Estland  1,3 Mio. 841,160 Tsd. - 0,45 Mio.  Estland
Finnland  5,3 Mio. 4,3 Mio. - 1,0 Mio.  Finnland
Frankreich  66 Mio. 44 Mio. - 22,0 Mio.  Frankreich
Griechenland  11 Mio. 3,3 Mio. - 7,7 Mio.  Griechenland
Irland  4,8 Mio. 1,5 Mio. - 3,3 Mio.  Irland
Island  317,351 Tsd. 133,082 Tsd. - 0,19 Mio.  Island
Italien  62 Mio. 46 Mio. - 16,0 Mio.  Italien
Kroatien  4,5 Mio. 4,1 Mio. - 0,4 MIo.  Kroatien
Lettland  2,2 Mio 1,7 Mio. - 0,5 Mio.  Lettland
Liechtenstein  37,313 Tsd. - unbekannt  Liechtenstein
Luxemburg  520,672 Tsd. 192,443 Tsd. - 0,33 Mio.  Luxemburg
Malta  412,655 Tsd. 314,930 Tsd. - 0,1 Mio.  Malta
Mazedonien  2,1 Mio. 1,9 Mio. - 0,2 Mio.  Mazedonien
Monaco  30,508 Tsd. - unbekannt  Monaco
Niederlande  17 Mio. 10 Mio. - 7,0 Mio.  Niederlande
Norwegen  5,2 Mio. 2,5 Mio. - 2,7 Mio.  Norwegen
Polen  38 Mio. 35 Mio. - 3,0 Mio.  Polen
Portugal  11 Mio. 6,3 Mio. - 5,7 Mio.  Portugal
Rumänien  22 Mio. 19 Mio. - 3,0 Mio.  Rumänien
Schweden  9,7 Mio.  4,6 Mio. - 5,1 Mio.  Schweden
Schweiz  8,1 Mio. 3,3 Mio. - 4,8 Mio.  Schweiz
Serbien  7,2 Mio. 6,2 Mio. - 1,0 Mio.  Serbien
Spanien  48 Mio. 26 Mio. - 22,0 Mio.  Spanien
Tschechien  11 Mio.  7,7 Mio. - 3,3 Mio.  Tschechien
Ukraine  44 Mio. 37 Mio. - 7,0 Mio.  Ukraine
Ungarn  9,9 Mio 8,7 Mio. - 1,2 Mio.  Ungarn
Zypern  1,2 Mio. 835,300 Tsd. - 0,36 Mio.  Zypern
Unites S. o. America  319 Mio. 65 Mio. - 254 Mio.  USA
Kanada  35 Mio. 25 Mio.  - 10 Mio.  Kanada
Türkei  82 Mio. 89 Mio.  + 7,0 Mio.  Türkei
China  1,4 Mrd. 1,4 Mrd.  +/- 0,0 Mio.  China
Japan   127 Mio. 47 Mio.  - 80 Mio.  Japan
         

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Offen bleibt nach all diesen Angaben im Grunde die Frage für jeden Einzelnen. Wohin verschwinden die ganzen Menschen in der gesamten EU in Millionenhöhe?

Welche Ereignisse sind in den Gremien der Militärs und Hochfinanz über Jahre schon geplant und bekannt, um solche Auswirkungen die schlimmer sind als die tatsächlich anzunehmenden Ahnungen, um mehr Menschen zu tilgen als in den letzten Kriegen auf dem europäischen Kontinent je umgekommen sind?

Welche Dinge werden hier von der Politik, informierten Kreisen und Planungsstäben nicht mitgeteilt? Die Antworten müssen sich die wachen Bürger demnächst ziemlich zügig selbst beschaffen. Es wird kaum etwas anderes übrig bleiben.

0
0
0
s2sdefault

Politik EU