Politik Ausland
Typography

summer 192179 1280

von Moskauer Deutsche Zeitung

Die russische Landwirtschaft boomt, die Getreideernte war 2017 so gut wie noch nie. Und die Branche soll noch weiter wachsen.

So viel Getreide haben Russlands Mähdrescher noch nie gedroschen. Mehr als 138 Millionen Tonnen waren es Ende November laut dem Ministerium für Landwirtschaft.

Damit wurde nicht nur der Rekord vom vergangenen Jahr gebrochen, sondern auch mehr geerntet als zu Hochzeiten der sowjetischen Agrarwirtschaft Ende der Siebziger. Die beiden Spitzenergebnisse in Folge sind kein Zufall, sondern ein Puzzleteil im Konzept der Regierung. Denn aus den riesigen Flächen des Landes soll künftig mehr Profit geschlagen werden.

FÖRDERUNG FÜR AGRARKONZERNE

Deshalb wurde in die Landwirtschaft zuletzt kräftig investiert. Erst kürzlich stockte der Staat ein Förderprogramm auf. Für 2013 bis 2020 standen ursprünglich knapp 200 Milliarden Rubel (fast drei Milliarden Euro) bereit.

weiterlesen

Bild: Pixabay

0
0
0
s2sdefault

You have no rights to post comments