Die Samtgemeinde Alte Marck organisiert das Referendum gegen den UN-Migrationspakt und bietet die Möglichkeit für deutsche Staatsangehörige und für Personalausweisträger sich klar gegen den UN-Migrationspakt zu positionieren.

Koblenz, 15.12.2018

Die Aktion der „gelben Westen“ bedient alle Teilnehmer: Die Bürger haben endlich ein gemeinsames Symbol, das Ihnen ihre Protest-Position gegen den Staat zeigen lässt.

"Im alten Rom hat ein Senator vorgeschlagen, man sollte alle Sklaven mit einem weißen Armband versehen, um sie besser erkennen zu können. “Nein”, sagte ein weiser Senator, ”Wenn sie sehen wie viele sie sind, dann gibt es einen Aufstand gegen uns.“

Nachtrag zum Artikel „Migrationspakt – Kollarteralwerte für ein Geschäftsmodel“ v. 27. Sept. 2018

Im 3D-Schach der EU-Soziopathen zeichnet sich ab, dass die schlimmsten Vermutungen wahr werden. Die Raute des Grauens bereitet den Weg zu vollständigen Auslöschung des Deutschen Staatsgebietes vor. Ihre Agitation, sich scheinbar gegen Israel zu stellen ist perfekt, wie hinterhältig entgegengesetzt Ihrem eigentlichen Regierungsauftrag wirkend.

"Der Bundestag hat einem Entschließungsantrag der Regierungsfraktionen zum UN-Migrationspakt angenommen. Mit Ja stimmten 372 Abgeordnete, mit Nein 153. 141 enthielten sich. Der Abstimmung voraus ging eine emotionale Debatte." Quelle: Deutschlandfunk

Weitere Beiträge ...