306063118von Der Wächter

Nachdem das türkische Militär in ihrem Blitzkrieg gegen die Terrorganisationen PYD & Co in Syrien unerwartet schnell „uneinnehmbare“ von terroristen kontrollierte Territorien, Gebirge und geheime kilometerlange Geheimtunnel nahe der türk. Grenze innerhalb von wenigen Tagen einnehmen konnte, scheinen die geheimen geostrategischen Pläne der USA in Syrien endlich durchkreuzt worden zu sein.

Putins genialer Schachzug: Mit Erdogan gegen die USA

In einem Blitzabkommen stimmte der russ. Präsident einer kleinen Kooperation mit dem türk. Präsidenten Erdogan zu. Obwohl Putin der inoffizielle Partner des syrischen Präsidenten Assad ist, und dies -nach dem Hilferuf Assads – nun auch im Kampf gegen den IS demonstriert hat, stimmte er dennoch dem unlegitimen Militäreinsatz der Türkei in Syrien zu, welchen von Assad zudem als völkerrechtswidrig eingestuft wird, zu.

weiter lesen

Bild: Sputnik

 

0
0
0
s2sdefault

Trump Rede

US Präsident Donald Trump hat seine erste mit Spannung erwartete Rede zur Lage der Nation gehalten. In ihr gab sich der streitbare Milliardär gegenüber seinen innenpolitischen Gegnern überraschend versöhnlich. Mit den Demokraten strebt Trump demnach vor allem eine gute Zusammenarbeit an. Außenpolitisch erklärte Trump neben dem Iran vor allem Nordkorea zum Feind.

0
0
0
s2sdefault

5a6b2f464c96bbaf798b4567von RT Deutsch

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat gestern am Rande des 48. Jahrestreffens des Weltwirtschaftsforums in Davos über die Zukunft der Palästinensergebiete gesprochen. Im Gespräch mit dem CNN-Korrespondenten für Außenbeziehungen, Fareed Zakaria, erklärte er, dass die Palästinenser "alle Befugnisse haben sollten, sich selbst zu regieren, aber keine Befugnisse, uns zu bedrohen".

weiter lesen

Bild: RT Deutsch

0
0
0
s2sdefault

zugunglück virginiavon Nachtwächter

Am heutigen 31. Januar 2018 kam es zu einem merk-würdigen Unglück in den USA. Die Republikanische Partei hatte einen Amtrak-Zug gepachtet, um Kongressabgeordnete und deren Familienangehörige und Mitarbeiter von Washington nach Virginia zu befördern. Besagter Zug rammte am späten Vormittag Ortszeit [-6 Std.] einen Müllwagen an einem Bahnübergang. Der Fahrer des Müllwagens sei tot, heißt es, unter den Zuginsassen gebe es nur leichte Verletzungen.

weiter lesen

Bild: Nachtwächter

0
0
0
s2sdefault

Sergey Lavrovvon ntv

Wirtschaftssanktionen wegen der Annexion der Krim und des Ukraine-Konflikts, Sanktionen auch im Sport wegen Staatsdopings: Um Russlands Bild in der Welt scheint es nicht gut bestellt, vor allem im Westen. Außenminister Lawrow macht seinem Ärger nun Luft.

Der Westen ist Russland nach Auffassung des russischen Außenministers Sergej Lawrow so feindlich gesinnt wie nie zuvor. Selbst während des Kalten Krieges sei die Ablehnung nicht so groß gewesen wie heute, sagte Lawrow der Zeitung "Kommersant". "Damals gab es wenigstens ein paar Regeln, etwas Anstand", fügte er hinzu. "Aber heute ist jeglicher Anstand weggeworfen worden.

weiter lesen

Bild: Pixabay

0
0
0
s2sdefault

Weitere Beiträge ...

Politik News