Sidebar

25
Sa, Mär

rus jetRussische Luftstreitkräfte sind in Alarmbereitschaft versetzt worden
vor 2 Stunden wurden russische Militärflugzeuge (MiG-31s ​​/ Su-24s) nach einer dringlichen Alarmierung unverzüglich nach Westsibirien berufen.

"Der Kommandeur der russischen Streitkräfte im (südlichen) Bezirk hat einigen militärischen Formationen und Einheiten, die in den Regionen Krasnodar und Stawropol, den Astrachan- und Wolgograd-Gebieten, Karachay-Cherkessia und Adygea eingesetzt werden, einen plötzlichen Kampfbereitschaftsbefehl erteilt.,zitierte das TASS Pressebüro.

https://t.co/VIK5fByBcn

0
0
0
s2sdefault

Regenwasser zu sammeln ist nun in vielen US-Staaten illegal, da die Regierungen Besitzansprüche auf das Wasser erheben

Veröffentlicht am March 7, 2017 in Menschenrechte von Contrapaganda

Von whatsupic.com

Viele der Freiheiten, die man in den zu USA genießen scheint, gehen schnell verloren, indem sich die Nation vom Land der Freien in das Land der Versklavten umwandelt, aber was sich jetzt ereignet, bringt die Angriffe auf die Freiheiten auf eine ganz neue Ebene.

Ihr wisst es vielleicht nicht, aber viele westliche [US-]Staaten, einschließlich Utah, Washington und Colorado, haben seit Langem einzelnen Personen verboten, auf ihren eigenen Grundstücken Regenwasser zu sammeln, weil dieser Regen laut Regierungsbeamten jemand anders gehört.

So seltsam es auch klingen mag, aber Gesetze, die das Recht der Grundbesitzer einschränken, das auf ihr Zuhause und Land gelangtes Wasser “umzuleiten”, sind in vielen westlichen Staaten schon seit Langem an der Tagesordnung. Erst kürzlich sind Einzelpersonen und Geschäftsinhaber wegen der Praxis des Sammelns von Regenwasser für den persönlichen Gebrauch mit der Strafverfolgung in Konflikt geraten, indem zunehmende Dürren sowie ein neuerliches Interesse an Wasseraufbewahrungsmethoden zugenommen haben.

Und dies, obwohl es wissenschaftlich erwiesen ist, dass das Sammeln von Regenwasser nur zum besten von Umwelt und Menschen ist. Sharon Williams, Campus-Architektin der Universität von Mānoa, die an den weitreichen Wasserplanungsbemühungen auf dem Campus arbeitet, erklärte, dass sich die momentanen Ideen beim Long Range Development Plan der Universität auf das Sammeln von Regenwasser durch Auffangsysteme auf den Dächern von Gebäuden und anderen festen Oberflächen auf dem Campus konzentrieren, um dadurch das Wasser zu filtern und verwenden zu können. Sie sagte, dass der Plan auch die Verwendung von ungefiltertem “Grauwasser” zur Bewässerung auf dem Campus vorgesehen habe. “All dies wird dabei helfen, unsere Wasserrechnungen zu senken, das Bewässerungssystem aufzufüllen, die Ableitung von Schadstoffen in den Fluss (und) letztendlich in den Ozean zu begrenzen, und die Verschlechterung der Fließgewässer einzudämmen”, sagte sie.

Die Ächtung des Regenwassersammelns in anderen Staaten

weiterlesen

0
0
0
s2sdefault

Während Rex Tillerson in seiner Eigenschaft als Außenminister seinen ersten Auslandsbesuch absolviert, hat sein Stab einige Mitarbeiter des Außenministeriums entlassen.

Vielen Belegschaftsmitgliedern des Siebenten Stocks, weithin bekannt als "Die Schatten-Regierung", die für den Stellvertretenden Außenminister, den Leiter des Managements, der Ressourcen und des Beratungs-Büros arbeiteten, wurde heute mitgeteilt, dass ihre Dienste nicht länger in Anspruch genommen würden.

Diese Angestellten halten insbesondere die Verbindungen zwischen dem Büro des Außenministers und den Büros in den einzelnen US-Staaten, wo regionale Aufgabenträger ansässig sind. Innerhalb des Außenministeriums wird von einigen Mitarbeitern befürchtet, dass dies eine politisch begründete Säuberung ist, die eine Menge hoch-notwendiger Sachkenntnis ausschaltet, und nicht nur der Re-Organisation der Bürokratie dient.

Es wurden klare Zeichen dafür gesetzt, dass zahlreiche Schlüssel-Etats der Außenpolitik künftig direkt durch das weiße Haus kontrolliert werden, und nicht wie bisher durch Berufs-Diplomaten.

weiterlesen

0
0
0
s2sdefault

ukraine 298627 1280von Sputnik

Das Krim-Referendum hat den Willen des Volkes der Halbinsel demonstriert, das zum Bestand Russlands gehören muss. Die Krim-Frage ist somit endgültig entschieden, wie Milorad Dodik, Präsident der Republika Srpska, einer von zwei Entitäten in Bosnien-Herzegowina, im Interview mit der russischen Zeitung „Iswestija“ sagte.

Die Hauptursache für den Austritt der Krim aus dem Bestand der Ukraine sieht Dodik demnach in dem Staatsstreich in Kiew 2014. Der endgültige Status der Halbinsel sei dann von dem durchgeführten Referendum nur fixiert worden, meint er. Und trotzdem beeile sich der Westen nicht, den faktischen Übergang der Krim zu Russland anzuerkennen. Und dies, obwohl der westliche Standpunkt zum Kosovo beispielsweise ein ganz anderer sei.

„Der Westen erkennt den Willen des Volkes der Krim nicht an, obwohl er den Willen der politischen Elite im Kosovo anerkennt, wo es nicht einmal ein Referendum gegeben hatte. Es ist schwierig, die Handlungen des Westens vorauszusagen, der so gern doppelte Maßstäbe anlegt“, meinte Dodik dazu.

weiterlesen

0
0
0
s2sdefault

Hugo Boss HitlerDie Auswirkungen der irren Politik, total verstrahlter linker schwedischer Politiker, die in ihrem Genderwahn jeden Bezug zur Realität verloren haben, führen Schweden direkt in den Bürgerkrieg. Selbstverständlich wird auch das passende Feindbild geliefert. Die "Rechtsextremisten" .

Weiterlesen: ++ Schweden / Deutschland von Rechtsextremisten geflutet++ Die Gender-Irren in Aktion ++
0
0
0
s2sdefault

Weitere Beiträge ...

Politik News