Verrat am Volk - Die SPD-Gesinnungsterroristen greifen jetzt die Kindern an

Rechtswillkür
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die sozialistische Prägung einer gleichgeschalteten Gesellschaft ist immer noch der feuchte Traum der SPD-Gesinnungsterroristen. Die SPD-Schwesig scheint allein zu diesem Zweck, in der Politik aufgebaut worden zu sein, die abartige Hartnäckigkeit mit der Schwesig die Entmündigung der Eltern betreibt und den vollständigen staatlichen Zugriff auf die Kinder forciert, stellt das politische System nicht nur in seiner sozialen Funktion in Frage.

„Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat anlässlich des 25-jährigen Inkrafttretens der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland eine Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz gefordert. "Es wäre ein wichtiges Symbol, Kinderrechte ausdrücklich im Grundgesetz zu verankern", sagte Maas der Rheinischen Post. "Das beinhaltet ein klares Signal für die gesamte Gesellschaft: Jedes Kind hat Rechte", fügte der SPD-Politiker hinzu.

Bei allem staatlichen Handeln sei das Wohl des Kindes zu berücksichtigen, forderte der Justizminister. "Kinder sind unsere Zukunft, sie bedürfen unseres Schutzes. Dies sollte Leitbild für unser Zusammenleben sein." In Berlin findet am Dienstag ein Festakt zum Jubiläum statt, an dem auch Maas und Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) teilnehmen wollen.“ Quelle: Zeit

Das Geschwafel von SPD-Maas und seinen Komplizen über Kinderrechte und Grundgesetz sind rhetorische Plattitüden ohne Inhalt. Die pervertierte Sprache der Politiker ist mittlerweile soweit entartet, dass eine Sprache in der Sprache entstanden ist. In dem jetzt geheuchelt wird „Kinderrechte“ zu bilden, die schon längst existieren und u.a. aus dem sozialen Gefüge der Familie gebildet werden, wird jetzt der schon laufende Prozess zur Zerstörung der Familie massiv beschleunigt. Der z.Zt. bestehende Rechtsstillstand in der BRD lässt alle Hemmungen fallen und neben den finanziellen Interessengruppen, schlagen jetzt auch die ideologischen Fanatiker zu. Der Ausbau der Kitas erfolgt mit dem Ziel der maximalen Auslastung von 24 Stunden Kitas. Mit der Vollzeitbetreuung können die Ausbeutungsmodelle der Lohnarbeiter effektiver gestaltet werden und was Priorität hat, die Renditeerwartungen der KITA-Geschäftsmodelle werden befriedigt.

Die Gesetzesinitiative entspringt der industriellen Vorgabe zur Absatzstärkung der Impfungen, das Abspritzen der Kinder mit Substanzen die als Sondermüll klassifiziert sind, garantiert Milliardenumsätze. Mit dem Trick über die Grundrechte, ist es den „staatlichen“ Institutionen möglich, jedwedes Industrielle- und Regierungsvorhaben durch die „legitime“ Vormundschaft zur Grundrechtwahrnehmung der Kinder durchsetzen. Das ist das Ende, der freien Gesellschaft, wer nicht spurt oder Systemkritisch denkt und sich äußert, dem werden die Kinder zu Ihrem „Schutz“ aus der Familie entrissen.

Die Erkenntnis des Betruges und des Gesinnungsterrors ist sichtbar und wird über die Medien nicht veröffentlich. Die Propaganda-Tröten der BRD-Verwaltung sind die Vasallen eines totalitären Regimes.

"Sie treibt den Kitaausbau voran, ohne auf Qualität zu achten, insbesondere bei den Kindern unter drei Jahren. Wie in der ehemaligen DDR gibt es inzwischen sogar 24-Stundenkitas, womit zum einen das wichtige Familienleben ausgehebelt wird, und zum anderen auf die Bedürfnisse von Babys und Kleinkindern keine Rücksicht genommen wird. Eltern und Kinder haben sich den Bedürfnissen der Arbeitgeber / Unternehmen anzupassen." Quelle: BERUFUNGMAMI-BLOG

Der Traum jedes Abspritzfanatikers geht in Erfüllung. Reihen von Kindern die zum abspritzen angekarrt werden, damit die Kinder auch in den Genuss der Grundrechte kommen ... Denn was jetzt „gut“ für die Kinder ist, wird per Verordnung festgelegt und aus der Anspruchstellung über das Grundrecht für Kinder brutal umgesetzt.

Was sollen Eltern mit Politikern machen, die Gesetze erlassen die dafür sorgen, dass schwerbewaffnete Polizisten mit den Vasallen des Jugendamts die Türen eintreten, die schreienden Kinder aus den Armen der Mutter entreißen, damit die Kinder in den Genuss ihrer „Grundrechte“ kommen? Auf Nachfrage bei den Polizisten, den Vasallen des Jugendamts, den Arzthelferinnen, den abspritzenden Ärzten, auf welcher Grundlage sie handeln – „Das ist Gesetz und wir setzen es nur um!“ Und dann hauen sie Dir den Schlagstock in die Fresse, weil Du als Vater dich nicht an „die Gesetze“ halten kannst, alles zum Wohl der Familie und der Kinder.

Die pervertierte Taktik ist haarstäubend, der ansatzlose Generalverdacht, das Eltern nicht mündig sein sollen ihre eigenen Kinder aufzuziehen, ist die totale Entrechtung des Bürgers und mit der bestehenden kriminellen Gesetzgebung ist es der paramilitärische Polizei- und Überwachungsstaat, mit dem Gang in Umerziehungs- und Vernichtungslager. Dr. Mengele lässt grüßen.

Bild: Pixabay