Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. 

Politik
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Screenshot 2018 09 22 Es knirscht gewaltig in der Groko So erklärt Horst Seehofer seinen Maaßen Deal YouTube

Während QAnon sich als militärischer Geheimdienst für psychologische Kriegsführung geoutet hat und damit die wichtigsten Dienste US-Präsident Donald Trump den Rücken freihalten, damit er die Kabale Stück für Stück demontieren kann, nimmt die Causa Maaßen, langsam vergleichbare Züge an.  Die unsägliche Ära einer Gesinnungsterroristin neigt sich dem Ende.


Bedenke, worum Du bittest! Es könnte in Erfüllung gehen!

Seehofer hat mich überrascht. Oder war es Maaßen? Egal! Vermutlich waren es die Spitzen des gesamten Geheimdienstapparates, die dieses Meisterwerk der Täuschung vollbracht haben. Ich ziehe meinen Hut! Gegen solche Profis ist man eben als einfacher Staatsbürger, der versucht, sich über die allgemein zugänglichen Medien einen Reim auf die gegenwärtige Geheimpolitik zu machen, doch nur ein kleiner Dilettant.

Ich bin zwar fest davon ausgegangen, dass der Verfassungsschutzchef im Amt bleibt -bleibt er ja auch erstmal noch für die nächsten Wochen -, aber der geniale Coup, der letztlich gegen das Merkel durchgezogen wurde, hat auch meine prognostischen Fähigkeiten irgendwie überfordert, wenn auch am Ende erweitert. Es ist eben des Lernens kein Ende! Und weil ich gerne dazu lerne, läßt für mich dieses Täuschungsmanöver nun einen ganz anderen Blick auf die gesamte Merkel-Abgangs-Show zu, die meine kühnen Erwartungen übertrifft!

Was „Kanzler“ Seehofer und Herr Maaßen, das Superhirn, da offenbar von Anfang an geplant und durchgezogen haben, ist Strategie und Taktik beim Fallenstellen vom Feinsten. Denn natürlich geht es nicht nur darum, das Merkel aus dem Amt zu kegeln, sondern das ganze Merkelregime! Dessen Kern aber ist der Sozialistenkonzern SPD mit seinen Tochterunternehmen FDP, Grüne und Linke (die quasi die selbst arrangierte Opposition im Bundestag spielen); nicht die längst von ihm durch die alte DDR-Kirchen-Trotzkistin Merkel geschluckte und entkernte CDU!

Die wird jetzt durch die AfD im Zusammenspiel mit den Spitzen des deutschen Sicherheitsapparates von Rechts wieder aufgerollt und schon bald vollständig entmerkelt. Die Transatlantiker in der Partei werden allerdings im Gegensatz zu Herrn Maaßen ihren Job verlieren und ganz gewiss nicht wie er dabei die Treppe rauffallen. Gaulands alter Traum geht in Erfüllung. Will die CDU noch politisch als konservative Kraft relevant bleiben, muss sie Merkel stürzen.

SPD im Zugzwang

Offenbar will Seehofer die SPD zwingen, den Koalitionsbruch zu begehen. Das hat zwei Vorteile: Die Union von CDU und CSU bleibt. Die Spitzen der SPD brechen innerparteilich wie beim Wähler weiter ein und können sich nicht mehr halten. Ihnen wird nichts anderes übrig bleiben, als die Groko aufzukündigen, bevor ihnen die eigenen Genossen kündigen. Gehen sie nach diesem Affront Seehofers jetzt nicht aus der Groko, zerreißt es den ganzen SPD-Apparat.

In diesem Fall aber bleibt Merkel eben nicht die Option, einfach mit den Grünen weiter zu regieren, wie es rein rechnerisch möglich gewesen wäre, wenn die CSU die Groko verlassen hätte. Soll es schon zum Bruch der Groko kommen, dann muss es auch bundesweit Neuwahlen geben. Ohne Merkel! Und mit einer völlig zerzausten SPD kurz vor der Selbstauflösung. Diesem Szenario ist „Kanzler“ Seehofer nun ein beträchtliches Stück näher gekommen.

Doch nicht nur die SPD -alle diese Transatlantiker-Parteien haben nun für jedermann sichtbar, den gesamten deutschen Sicherheitsapparat gegen sich. Nicht nur Verfassungsschutz und Innenministerium. Auch der BND ließ nach dem klaren Spruch des Chefs der Bundespolizei Romann nun durch seinen ehemaligen Chef Schindler wissen, wem seine Sympathien gehören. Und das nicht mal durch die diplomatische Blume. Die Führung der Auslands -und Innlandsgeheimdienste wie der Länder-Polizeien und die Bundespolizei stehen fest hinter Maaßen. Man könnte auch meinen, fest auf der Seite von „Kanzler“ Seehofer oder eben fest auf Seiten Trumps und Putins in deren Kampf gegen die EU und das Transatlantische Imperium.

Mit Herrn Maaßens offenen Widerspruch gegen die wüsten Verleumdungen der Chemnitzer Bürger durch die Kanzlerin und deren Regierungssprecher wurde eine konzertierte Aktion des gesamten deutschen Sicherheitsapparates mit dem Innenminister an der Spitze in Gang gesetzt, die man schon irgendwie als Putsch bezeichnen kann. Jetzt wird es Schlag auf Schlag gehen! Die anstehende Bayernwahl duldet keinen Aufschub mehr. Seehofer hat die Fronten geklärt. Merkel ist weitestgehend entmachtet!

Die SPD jetzt noch tiefer im Schlamassel als ohnehin schon.

Meine Grundprämissen haben sich jedenfalls vollauf bestätigt: „Kanzler“ Seehofer hat weiterhin die Richtlinienkompetenz in der Regierung und er beschützt Maaßen gegen die nur noch formelle Kanzlerin. Die dumme Nuss Nahles hat sich, wie schon bei Seehofers Masterplan, voll über den Tisch ziehen lassen. Gepuscht von ihrem EU-Narrensaum um den Ex (?)-Alki von Würselen, den „Schlampen“-stalker Kahrs und natürlich vom kleinen Porno-Kevin, um den sich das gesamtverzweifelte SPD-Gelichter vom Juso bis zum Greis scharrt, welches die Groko einst nur aus blankem Machtopportunismus duldete und sie lieber heute als morgen verlassen würde.

Pöbel-Ralle hat mal ausnahmsweise recht! Das, was Seehofer jetzt gelungen ist, ist für die SPD ein „Desaster“! Die linksradikale Müllers-Lust aus dem Berliner Roten Rathaus flötet nur noch: „Peinlich!“ Siemens-Sigmar kann nur noch „Irre!“ konstatieren. Klein Porno-Kevin, sonst wohl keiner SM-Session abgeneigt, die gendergerecht seinen Hintern rötet, läßt Domina Pippi sein Codeword vernehmen: „Meine persönliche Schmerzgrenze ist erreich!“

Das ganze Dilletantenhypodrom der SPD schnallt offenbar bis heute nicht, dass nach der totalen Entgleisung des 100-Prozent-Schulz-Zuges das Ende Nahles ist. Der ganze SPD-Sozialistenkonzern, dessen Ressourcen sich seit eh und je allein vom deutschen Steuergeld speisen, bricht nun in sich zusammen. Da gehen nun haufenweise unproduktivste Arbeitsplätzen verloren. Und mit ihnen die letzten Wähler.

Blöd nur, dass genau das jetzt passieren muss. Steinmeier weiß da eben besser Bescheid. Nicht ohne Grund hetzte ihr Bundespräsidentenamtbeschädiger die gewaltgeile Antifa als letztes Reservebatallion auf die Chemnitzer Bürger und ließ damit vollkommen die SPD-Maske fallen. Die Faschistenfratze, die sich dahinter lange Zeit verbergen konnte, wußte wohl, wie es um ihre Sache bestellt ist und nur noch ein Bürgerkrieg den Untergang des SPD-Faschismus hätte aufhalten können. Schließlich war Steinmeier mal Kriegsverbrecher Schröders Mann für die Geheimdienste.

Wie wird man die CIA-Grünen als Zünglein an der Waage los? Seehofer weiß Rat!

Die Wählerflucht drückt die ehemalige Volkspartei SPD, die schon längst die führende Migrantenpartei sein will, die Deutschland abschaffen soll, in Bayern wohl weiter Richtung Süden; - bis in den einstelligen Bereich auf der Wählerskala. Selbst das bayerische Fernsehen will nur noch ein Spitzenduell zwischen CSU und Grünen senden.

Doch vor allem Söder, der sich vor seinen Bayern nicht genieren würde, sogar mit so einer SPD noch ins Lotterbett zu steigen; dem man auch nicht gerade nachsagen kann, ein bayerisches Cleverle zu sein, wird bei den Bayernwahlen mit der CSU nun so einbrechen, dass der Partei nur noch eine Machtoption bleibt: Eine Koalition mit der AfD. Falls die überhaupt will. Und wenn sie will, dann sicher nicht mit Söder.

Den Grünen als Alternative zur Alternative wurde durch „Kanzler“ Seehofer jedenfalls mächtig vors Schienbein getreten. Sogar Hofreiter vom grünen Empörungsmanagement hat das sofort verstanden, dass Maaßen nicht abserviert sondern befördert wurde. FDP-Riesenstaatsmann Lindner - eben doch nur das Bambi - hat sich dafür gegen den deutschen Sicherheitsapparat soweit aus dem Fenster gelehnt, dass auch der letzte Liberale im Land nun weiß: Mit dem Lindner-Kubicki-Mövenpick-Gespann und seiner Nibelungentreue zu Merkel geht immer nur die FDP-Kopftuch-Diktatur von politischen Ganoven einher. Die würden auch umstandslos mit Mili Gürüs oder Araberclans eine Partei gründen. Denen geht es nach wie vor einzig darum, mit ihren kosmopolitischen Logenheinis am mit Steuergeldern üppig gefüllten Fresstrog weiter zu fressen. Sonst um nichts!

Wer als Wähler noch immer liberale Werte hochhalten will, hat jetzt also nur noch zwei Optionen: Zu den Nichtwählern oder zur AfD zu wechseln, die als letzte deutsche Partei noch sowas wie Liberalismus im Angebot hat.

Links ist da, wo der Daumen rechts ist

Das CIA-Dream-Team bei den Linken, Bartsch und Kipping, träumen derweil weiter unverdrossen von gleich zwei Verfassungsschutzämtern; aber nur mit einer Frau im Amt einer neuen Verfassungsschutzkaiserin. Nicht Marx ist bei den Linken mehr die Lösung aller gesellschaftlichen Probleme, sondern die Frauenquote. Denn wie der Bundesschatzmeister der Mauermörderpartei SED-PDS-Linke Dietmar seit Angie wissen tut, zieht mit Frauen immer zwangsläufig eine neue strukturelle Kultur ins Amt und mit ihr geradezu folgerichtig Frieden, Sicherheit und Wohlstand, in dem wir gut und gerne leben.

Doch damit fällt er leider mal wieder in die alten Geschlechterklischees zurück, die er und seine Vollgenossen doch so sehr zu überwinden trachten? Wäre es aber nicht langsam an der Zeit, für dieses so verantwortungsvolle Amt nicht immer nur Frau oder Mann zu propagieren, sondern eines der neuen geschlechtlichen Zwischenwesen zu gewinnen? Z.B. Lilo Wanders, der Schrecken der sexuellen Aufklärung? Dieses holde Blondinenwesen führt heute laut Wikipedia nur noch Touristen über die Reeperbahn, hätte also nebenher bestimmt Zeit, Lust sowieso und sicher für die hennarote Katja einen Haufen Schminktipps parat.

Seehofer demütigt die SPD bis zur Entmachtung

Nach Maaßens Ernennung zum neunten Staatssekretär im Innenministerium protestierte die SPD-Kanaille umgehend. Was soll da der Steuerzahler denken! -heuchelte man um die Wette. Acht reichen völlig!

„Recht so“ sprach da der alte Bayernlöwe und fraß den SPD-Staatssekretär Adler auf!

Die Sozialkatholikerin Pippi war auch gegen Seehofers Vorschlag, den SPD-nahen Herrn Münch als neuen Verfassungsschutzpräsidenten einzusetzen. Denn dafür wäre der olle Maaßen dann ja BKA-Chef geworden. Aber auch das war nicht die Welt, wie sie Pippi Nahles gefällt.

„Recht so“ sprach da der alte Bayernlöwe und schlug der dummen Nuss vor, seinen Mann lediglich als überzähligen Staatsminister ins Innenministerium zu holen.

„Na gut“ meinte sie, denn so macht man das ja auch bei der SPD, wenn man einen alten Kämpen loswerden will: „Wenn ich Maaßens Ruhestand nicht durchsetzen kann, dann soll ihn Seehofer eben ein bischen die Treppe rauffallen lassen. Hauptsache, er ist aus dem Verfassungsschutz raus. Trotz dickerem Gehalt ist er dann wenigstens neutralisiert.“ So dachte das Pippi wohl? Hat Superschulz doch dasselbe mit Steinmeier veranstaltet, als der anfing, sich als Außenminister mit den Russen zu verständigen. Jetzt ist er Buprä und anscheinend nur noch fürs Aufpempern der Antifa zuständig.

Doch was macht „Kanzler“ Seehofer? Er macht seinen Hans-Georg im Glück zum Staatssekretär für Innere Sicherheit, Cyber -und Informationssicherheit und öffentliche Sicherheit! Und BILD darf es zuerst durchstechen, damit auch kein Zweifel mehr darüber besteht, dass auch Friede Springer nicht mehr die beste Freundin von Angie ist.

Mit der Ernennung eines neuen Verfassungsschutzchefs will sich der Sadist aus Bayern aber ordentlich Zeit lassen. „Das kann Wochen dauern!“ verkündete er. Bis er einen neuen gefunden hat, wird Maaßen auch dieses Amt weiter führen. Für die SPD der Supergau! Aber auch fürs Merkel!

Dass da die SPD nur noch toben kann, während Merkel brüllend schweigt, ist allzu verständlich. Was Seehofer ihnen gerade antut, ist fast schon brutal! Aber die Wut, mit der sich jetzt die roten Sockenpüppchen auf den Mann mit der Richtlinienkompetenz im Merkelkabinett stürzen, wird sich schon bald gegen die eigene Parteichefin richten müssen. Denn die hat es gründlich verbockt! Da wollte die Hochstaplerin den chronischen Tiefstapler Seehofer erpressen und Maaßen stürzen und was bekommt sie? Einen noch viel mächtigeren Seehofer. Einen noch viel umfänglicheren Maaßen!

Nur mal ein kurzer Blick in Seehofers Jesuitenschule

Was wir mit der schlauen Begründung Seehofers zur Beförderung Maaßens vorgesetzt bekommen, ist ein Schulbeispiel jesuitischer Verhandlungskunst. Laut BILD ließ er sich folgendermaßen vernehmen: „Es ist nicht verlangt worden, Maaßen in den Ruhestand zu versetzen – sondern zu versetzen“. Das aber ist eine sogenannte „Reservatio mentalis“! Ich darf mal den Brockhaus zitieren:

Reservatio mentalis heißt ein heimlicher, innerer oder Gedankenvorbehalt bei der Leistung von Versprechen und Eiden, denen man dadurch in seinen Gedanken eine verschiedene Bedeutung von der unterlegt, welche Andere in dem schriftlich oder mündlich gegebenen Versprechen finden können. Obgleich dies unter allen Umständen eine betrügerische und unmoralische Handlung ist, haben die Jesuiten dennoch dieselbe als in vielen Fällen anwendbar erklärt, indem sie, um angeblich guter Zwecke willen, jedes Mittel zulässig betrachten. Hiernach wäre denn Niemand sicher, daß sie bei einem Versprechen sich innerlich grade das Gegentheil von dem vornehmen und nach dieser Meinung beschwüren, was sie laut aussprechen und wozu sie sich dann nicht als verpflichtet ansehen. Quelle: http://www.zeno.org/Brockhaus-1837/A/Reservatio+mentalis

Fazit: Das Aus für die SPD und die Merkelei in der CDU/CSU

Mit seinem Streich, den er Merkel, Nahles und den anderen Politnasen spielte, hat „Kanzler“ Seehofer deren politische Inkompetenz und Impotenz der ganzen Welt vorgeführt. Der SPD wird jetzt gar nichts mehr übrig bleiben, als die Gorko aufzukündigen. Alles andere wäre die totale Selbstaufgabe. Merkel kann Seehofer nunmal nicht mehr loswerden. Sie ist am Ende! Mit ihrer Hasspredigt auf die Bürger von Chemnitz und ihrem Verlangen, Maaßen abzusetzen, hat sie sich den gesamten Sicherheitsapparat zum Feind gemacht.

„Herr Maaßen muss gehen, und ich sage Euch, er wird gehen!“ tönte es noch gestern aus der Welt, wie sie Nahles gefällt.

„Frau Merkel muss gehen und ich sage Euch, sie wird gehen!“ So läßt sich die reale Welt vernehmen.

Quelle/Erstveröffentlichung: Das gelbe Forum

Bild: Screenshot

 

0
0
0
s2smodern

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Politik News

Islamisierung

Eine Islamisierung findet nicht statt

Conrebbi

Menschenführung durch Mangel und Gewalt