Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. 

Politik
Typography

rats leaving sinking ship 1611324 1280

Das miese Spiel der sich gegenseitig deckenden politischen Seilschaften bricht zusammen. Einer nach dem anderen steigt aus, sobald die persönliche Verantwortung übernommen werden muss und keine Deckung mehr gewährleistet wird. Es ist ein Rückzugsgefecht, das auf den Systemzusammenbruch hinsteuert. In der Not werden die Schwächeren/Angreifbaren geopfert und in der Politik, gehört das zum Tagesgeschäft.

Die jämmerliche Ausrede sozialistischer Träumer "das nur Menschen in Not zählen ", die genau damit die Schutzmechanismen der eigenen Gesellschaft aushebeln, werden wir noch öfters hören. 

Die ehemalige Chefin der Bremer Außenstelle des Bundesamts für Migration (Bamf) vermutet das sie als erstes Baueropfer herhalten soll und bestätigt, dass der enorme Druck zur Effizienz im Sinne der Verordnungen den Mechanismus verselbständigt hat. Es gebe viele, die vom Systemversagen gewusst hätten. Viele hätten tatsächlich zugeschaut, andere hätten das Amt verlassen, weil sie nicht mehr zuschauen wollten. So einer sei etwa Weises Vorgänger Manfred Schmidt.

"CDU-Abgeordneter: Ganz Deutschland hat Willkommenskultur gewollt

Man weiß nicht mehr, ob man sich im falschen Film befindet: Nicht Angela Merkel alleine hat die Grenzöffnung und den BAMF-Skandal zu verantworten, sondern – wenn schon, denn schon – „alle“. Zu dieser abstrusen Interpretation verstieg sich am Dienstagnachmittag der CDU-Bundestagsabgeordnete Armin Schuster im Rahmen seiner Äußerungen zur BAMF-Sondersitzung im Innenausschuss des Bundestages." Quelle: PI-News

Diese Muster der Effizienzsteigerung und die gleichen Symptome von Burnout der Mitarbeiter besteht in den Jobcentern schon seit Jahren. Jeder der die Arbeitsbedingungen öffentlich macht, wurde beruflich systematisch kaltgestellt nur damit dieses System aufrechterhalten werden kann. Link   

Ein System der Angst, um den eigenen Arbeitsplatz. Mit 12 monatigen Arbeitsverträgen die einer täglichen Effizienzkontrolle unterliegen und einen permanenten Erfolgsdruck erzeugen, immer mit der Drohung, das derjenige, der die  Vorgaben nicht erfüllt, sich in die Reihe der Harzer hinten anstellen darf.

Die jetzt zum Bamf-Skandal am lautesten nach Recht und Ordnung schreien, sind die Vorgesetzten derjenigen, die nicht mehr weitermachen wollen.

Das sind diejenigen Politiker, die alle anderen Opfern, nur damit sie selbst nicht zur Verantwortung gezogen werden können. Eine Kettenreaktion des hauen und stechen bis in die Regierung. Brutus hätte seine Freude an diesem Schauspiel.  

Der ehemalige Flüchtlingskoordinator Peter Altmaier prescht sofort vor und will mit der Affäre um manipulierte Asylbescheide in Bremen nichts zu tun haben. 

 

Die Bamf ist der Hauptverteiler für die Flüchtlingsindustrie

Das wahre Ausmass der durch die Vorgaben zur kriminellen Einwanderung notwendigen Rechtsbrüche und damit einhergehender Bestechung und Veruntreung von Geldern wird gigantische Höhen erreichen und die gesamte Bamf umfassen.

Da aber nicht sein kann, was nicht sein darf, ist zu erwarten das die Politik & Medien im bekannten Zusammenspiel, die öffentliche Meinung auf die Bestechung einzelner Sachbearbeiter lenken wird, damit das Gesamtkonzept der grundgesetzwidrigen und schwerkriminellen Einwanderungspolitik nicht zusammenbricht, was dem Ende der BRD-Regierung darstellen gleichkommt oder es ist der Sargnagel der BRD-Regierung.


Neuorganisation der Asylverfahren: Bamf überwies 54,8 Millionen an Beratungsfirmen

Die Affäre um das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zieht immer weitere Kreise: Innenminister Seehofer griff bei der Bremer Außenstelle bereits hart durch. Auch die Chefin der Behörde in Nürnberg gerät weiter unter Druck. Seehofer und Cordt standen stundenlang dem Innenausschuss des Bundestags Rede und Antwort." Quelle: FOCUS Online


BAMF-Skandal – Staatsanwaltschaft: Zusammenarbeit ist „bandenmäßig

 

Die Grünen besitzen obendrein die Frechheit, jetzt, wo das Haus niedergebrannt ist, der Feuerwehr auch noch den Zugang zu versperren, die wenigstens die Brandursache feststellen möchte via Untersuchungsausschuss. Quelle: Tichy


BAMF-Skandal - wer wofür Verantwortung trägt

Der BAMF-Skandal berührt Entscheidungen verschiedener Spitzenpolitiker und Behördenleiter. WELT geht der Frage nach, wer im fraglichen Zeitraum welche Rolle gespielt hat – von der Kanzlerin bis zur BAMF-Chefin. Quelle: Welt


 

 

Nachtrag 03.04.2018

Altmaier weist Schuld von sich: De Maizière sei für Bamf zuständig gewesen

"Die Affäre um das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge zieht immer weitere Kreise: Innenminister Seehofer griff bei der Bremer Außenstelle bereits hart durch. Auch die Chefin der Behörde in Nürnberg gerät weiter unter Druck. Seehofer und Cordt standen stundenlang dem Innenausschuss des Bundestags Rede und Antwort."

https://www.focus.de/politik/deutschland/bamf-skandal-im-news-ticker-wegen-sicherheitsluecke-tausende-bamf-mitarbeiter-koennten-asylakten-manipulieren_id_9019597.html

0
0
0
s2sdefault

Politik News