Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. 

Botschaft Schildvon RT Deutsch

Die Verwunderung der Ehrenamtlichen in Baden-Württemberg nach der Akteneinsicht war groß: Es waren nicht die Ukrainer, sondern deutsche Diplomaten, die im Sommer 2017 eine Anzeige gegen die West-Ost-Gesellschaft wegen deren Krim-Reisen initiierten.

Die West-Ost-Gesellschaft in Baden-Württemberg e.V. (WOG) organisierte im Sommer und Herbst 2016 im Zuge bestehender Städtepartnerschaften mehrere Krim-Reisen: nach Jalta, Simferopol und Eupatoria. Einer der Reisenden war Jörg Tauss, ehemaliger SPD-Politiker und Vorsitzender des Vereins. Damals forderte dieser in der Stadtverwaltung Jalta die Aufhebung der Russland-Sanktionen und die Abschaffung der Visapflicht für die Krim-Bewohner.

weiterlesen

Bild: db

0
0
0
s2sdefault

Schwerin i M Grossherzogliches Schloss
von Deutsche-Schutzgebiete.de

Herzogtum Schwerin, Herzogtum Güstrow, Rostocker Distrikt, Fürstentum Schwerin, Herrschaft Wismar

Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin 1815 – 1918

Mecklenburg, richtiger nach Etymologie und Aussprache Meklenburg, ist ein deutsches Territorium im ehemaligen niedersächsischen Kreis, an der Ostsee, im übrigen von den preußischen Provinzen Pommern, Brandenburg, Hannover, Schleswig-Holstein (Lauenburg) und der Freien und Hansestadt Lübeck umschlossen, gliedert sich in die beiden Großherzogtümer Mecklenburg-Schwerin und Mecklenburg-Strelitz, von denen ersteres ein im wesentlichen zusammenhängendes Gebiet bildet, letzteres aber aus zwei voneinander getrennten Teilen, nämlich dem Herzogtum Strelitz oder dem Stargardschen Kreis, östlich, und dem Fürstentum Ratzeburg bis 1648 Bistum), nordwestlich von Mecklenburg-Schwerin, besteht

weiterlesen

 

0
0
0
s2sdefault

business plan 2061634 1280
Und ewig grüßt das Murmeltier der öffentlichen Meinungsbildung.
Maas macht den israelischen Bückling und bringt den Antisemitismus medienwirksam ins Spiel, Merkel übt die Betroffenheitsnummer und läßt alles jüdische von Polizeikräften bewachen, übrigens eine Praxis die schon seit Jahrzehnten praktiziert wird und wofür?

Stimmungsmache, Meinungsmache, ein Rechtfertigungstamtam um Deutschen Steuergeldern nach Israel zu schleusen, ein jüdischer Beutezug.

Anmerkung der Red. "Wir haben nichts gegen Juden, nur gegen Abzocker, Intriganten, Verbrecher, Lügner, Ausbeuter, Fanatiker, ideologisches Geschwurbel und Feinde der Deutschen."

0
0
0
s2sdefault

kid 1077793 1280
An
Büro für Migration, Interkultur und Vielfalt
Stadt Augsburg
Maximilianstraße 3
86150 Augsburg

Betreff: Ihre Antwort vom 24.4.2018 an mich per Mail, die ich hier veröffentlicht habe: https://www.facebook.com/marigny.degrilleau/posts/881916005321326

Ich bin entsetzt, ob Ihrer Leichtigkeit über die Strukturen wie der politische Islam nach Ende des Zweiten Weltkrieges, nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa installiert wurde, mit rassistischen islamophobieschen Vorwürfen mir gegenübertreten.

Auch darüber entsetzt, wie Sie die Studie des Bundesministeriums des Innern übergehen, die aufzeigen, wie der politische Islam über die 1000 Importimame die in deutschen Moscheen rekrutieren und ausbilden zum Zweck, eben diesen wahhabitischen Unsinn, in die Köpfe der Jugend zu treiben, mittlerweile gediehen ist.

Die religiöse und politische Sozialisation sehr vieler Muslime in Deutschland in ihren Moscheevereinen ist, vereinfacht gesagt, geprägt von einer Pädagogik der Unterwerfung, die in den türkischen und auch in den arabischen Gemeinden durch sogenannte Import-Imame praktiziert wird. Diese hat verheerende Folgen.

0
0
0
s2sdefault

maxresdefaultDas scharfe Schwert der transparent geführten Diskussion, ist in Zeiten der Rechtswillkür die Last der Mutigen.

von Jens Lehrich, Rubikon

Wegen seines friedenspolitischen Engagements verliert Daniele Ganser seinen letzten Lehrauftrag.

"Die Meldung kam dieser Tage nicht überraschend und doch ist sie bemerkenswert, weil sie erahnen lässt, wie es um die freie, unabhängige Wissenschaft bestellt ist: Der Schweizer Historiker und Friedensforscher Dr. Daniele Ganser verliert seinen letzten öffentlichen Lehrauftrag an der Universität St. Gallen. Der dafür verantwortliche Professor Caspar Hirschi erklärte sogleich in einer Stellungnahme gegenüber der Aargauer Zeitung, dass es keinen direkten Zusammenhang zwischen seiner Entscheidung und der massiven medialen Kritik an Gansers brisanten Forschungen unter anderem zu 9/11 gebe."

weiterlesen

Bild: Youtube

0
0
0
s2sdefault

Weitere Beiträge ...

Unterkategorien

Gesellschaft News