22366340 1883422585308269 6699310876985900914 nUm den fahrenden Inseln endlich eine erfreuliche, also friedliche Aufgabe zu ermöglichen, ist es mir gelungen, den grössten US-Flugzeugträger für jährlich 6000 $ zu mieten ! - Geplant ist, dem schönen Wetter und attraktiven Inseln nachzufahren. Der vorhandene "Treibstoff" reicht aus für die nächsten 20 Jahre !

Zu Selbstkostenpreisen sind noch wenige Plätze in meinem bereits fertigen Häuschen auf dem Oberdeck frei... auf dass möglichst interessante und konstruktive Gespräche zustande kommen. - Im bisherigen Hangar des Unterdecks werden momentan noch PingPong-Anlagen etc. installiert. - Der Rasen rund ums Häuschen eignet sich für Minigolf, Joggen und Federball (letzteres allerdings nur, sofern wir uns nicht auf voller Fahrt befinden).

Bild: DeBeste

0
0
0
s2sdefault

biometrics 154660 1280von Zeit-Online

Männer dürfen in Mecklenburg-Vorpommern weiterhin weder als Gleichstellungsbeauftragte kandidieren, noch eine Gleichstellungsbeauftragte wählen. Das sei verfassungskonform, entschied das Landesverfassungsgerichts (LVerfG) in Greifswald. Das Gericht forderte den Gesetzgeber auf, die Entwicklung in den kommenden fünf Jahren sorgfältig zu beobachten. Die Entscheidung fiel mehrheitlich, aber nicht einstimmig.

weiterlesen

Bild: Pixabay

0
0
0
s2sdefault

 Leben wir in einer Demokratie?

Viele werden jetzt ausrufen "Nein, die BRD ist eine Diktatur!". Doch dem ist nicht so, wir leben in einem Regime, einem von Marionetten geführten Unrechts-System und einem Besatzer-Staat, aber die BRD ist und bleibt eine Demokratie.

Die BRD ist nichts Anderes als eine vom Volke legitimierte Diktatur. Dadurch, dass sie vom Volke geduldet wird, ist sie jedoch wiederum eine Demokratie-klingt komisch, ist aber so. Man handelt nicht nur aktiv, indem man etwas tut, sondern auch durch Dulden und Unterlassen. Wenn ich also diese Zustände in der BRD dulde und es unterlasse Widerstand zu leisten, legitimiere ich die Staatsimulation BRD.

Wer schweigt, stimmt zu! Wäre doch an sich ganz einfach; wir stellen uns mit 1 Mio. Mann vor den Reichstag, und gehen erst wieder, wenn das Merkel-Regime abgedankt hat. Passiert dies?  Nein. Warum nicht? Weil dieses System geduldet wird. 

Also, um es runter zu brechen: Wir leben in einer Demokratie! Das ist ja das Peinliche, wir könnten das uns aufgezwungene Schicksal wenden, aber viele Deutsche sind schon so lethargisch und fatalistisch und würden nichtmals "Feuer!" rufen, wenn ihre eigene Hütte gerade abbrennt, aus Angst (negativ) aufzufallen und ins (gesellschaftliche) Abseits zu geraten.

Wer es nicht hinnehmen will, von diesem System die Zukunft zerstört zu bekommen, der werde aktiv.

Besucht Veranstaltungen der AfD, IB, PEGIDA oder z.B. auch die Montagsdemos in Halle und anderen Städten.

Neben dem Druck auf der Straße und den Parlamenten, bedarf es natürlich auch unabhängiger Presse, um einen freien Austausch von Informationen zu gewährleisten-und genau dafür wurde Volldraht gegründet. Wenn Du regimekritische Pressearbeit unterstützen möchtest, auf Mißstände hinweisen möchtest, die noch nirgendwo anders angesprochen wurden, Du brisante Interna leaken möchtest oder einfach nur Dampf ablassen möchtest, dann melde Dich bei uns!

Bild:pinterset

0
0
0
s2sdefault

2von Naomi Seibt, ein Gastkommentar auf Jürgen Fritz Blog

Eine 16-Jährige, die mehr Grips habe als der halbe Bundestag zusammen, schrieb jemand einmal. Ich werde dem nicht widersprechen und freue mich besonders, eine so junge und zugleich kluge Gastautorin hier begrüßen zu dürfen. Naomi Seibt sollten Sie auf jeden Fall lesen. Es lohnt sich.

War die entscheidende Ursache des Nationalsozialismus wirklich der Nationalismus?

Angesichts der zunehmenden Bereitschaft westlicher Länder, auf kultureller, wirtschaftlicher und politischer Ebene zu ihrer nationalen Identität zurückzukehren, ist in den vergangenen Monaten die Sorge aufgekommen, dass diese Form des Nationalismus gefährlich und rückläufig ist. Die massiven Fortschritte in der Globalisierung, welche vom westlichen regierenden Establishment durchgesetzt wurden, scheinen keine Akzeptanz mehr bei den Bürgern zu finden. Grenzt dieser Widerstand an Faschismus?

weiterlesen

Bild: Jürgen Fritz Blog

0
0
0
s2sdefault

question mark 2648236 1280
Aktualisiert 10. Okt. 2017

Im Endspiel zur EU-Tyrannei haben sich die Aktiven entweder auf Projektarbeiten beschränkt, die ihre gesamte Freizeit und finanziellen Mittel aufbrauchen, ohne eine systemverändernde Wirkung zu erzielen, oder versuchen in nicht mehrheitsfähigen Rechtsmeinungen, der NICHT-Informierten Bevölkerung ihre Überzeugung direkt per Faustschlag zu vermitteln. Alles andere hat aufgegeben und zitiert Durchhalteparolen.

0
0
0
s2sdefault

Weitere Beiträge ...

Gesellschaft News