Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. 

btb 171002 daenemark premier schockt 640x353von Wochenblick

Der konservativ-liberale dänische Premierminister Lars Løkke Rasmussen hat jetzt offen zugegeben, dass Muslime bereits Teile des Landes beherrschen. Wie in vielen anderen EU-Staaten entstehen als Folge der unkontrollierten Migration – auch in Dänemark – Parallelgesellschaften, die nach selbst aufgestellten Regeln leben.

Ein Kommentar von Mag. Kornelia Kirchweger

Rasmussen beklagte im Interview mit der Zeitung „Jyllands Posten“, dass in Teilen Dänemarks das dänische Gesetz nicht mehr gelte. Regierung hat versagt. Es gebe Orte im Land, wo der Staat Recht und Ordnung nicht mehr aufrechthalten könne. Dort machen muslimische Gangs ihre eigenen Gesetze. Die dänische Polizei habe da nichts mehr zu sagen.

weiterlesen

Bild: Symbolfoto Migranten: reporter.co.at / Dänische Flagge: Pixabay / Rasmussen: Flickr, EU2016 SK, Rastislav Polak, CC0 1.0 / Bildkomposition "Wochenblick"

0
0
0
s2sdefault

von LN OnlineFocus

Autofahrer an der dänisch-deutschen Grenze müssen seit Freitag damit rechnen, dänischen Soldaten zu begegnen. Sie sollen die Polizei bei den Grenzkontrollen entlasten, die im Januar 2016 wegen steigender Flüchtlingszahlen eingeführt wurden. Kritik dazu kommt aus Schleswig-Holstein. Allerdings sollen die bewaffneten Soldaten hauptsächlich im Hintergrund arbeiten und nicht direkt die Autos kontrollieren. An den Haltestellen der großen Fähren in Rødby und Gedser werden sie laut der dänischen Nachrichtenagentur Ritzau zunächst nicht eingesetzt.

weiterlesen

 

0
0
0
s2sdefault

Weitere Beiträge ...

Resettlement News