Thüringen: Bleiberecht für ausländische Opfer rassistischer und rechter Gewalt ab 1. Juni

Migration
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Der Wahnsinn hat Methode


In Thüringen erhalten ab dem 1. Juni ausländische Opfer rassistischer und rechter Gewalt ein humanitäres Bleiberecht, teilt das Migrationsministerium Thüringens mit.

Ab dem 1. Juni erhalten in Thüringen ausländische Opfer rassistischer und rechter Gewalt künftig ein humanitäres Bleiberecht, teilt das Thüringer Ministeriums für Migration, Justiz und Verbraucherschutz mit (Link).

Minister Dieter Lauinger (B90/Grüne) erklärt: „Die Zahl der Gewaltstraftaten ist weiterhin besorgniserregend hoch, Opfer sind häufig Menschen mit Migrationshintergrund“. Und:

"Wir halten es für erforderlich, die Situation der Betroffenen durch ein humanitäres Bleiberecht zu verbessern.“

weiterlesen

Bild: Pixabay

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren