Medien
Typography

forest 1936337 1280Vor der Wahl hatte ich in aller Bescheidenheit meine Prognose zu den erwartenden Ereignissen geschrieben.

  • Die Grenzen werden dicht gemacht, wenn ca. 2-3 Mio. Einwanderungswillige zusätzlich durch sind.
  • Merkel und andere "Führungspolitiker" danken ab.
  • Alice Weidel steigt auf.
  • Macron verkündet das EU 2.0 Vorhaben.
  • Sarah W. suchst sich was neues.
  • Paramilitärische Aufrüstung der Polizeikräfte.
  • Kein Krieg mit Russland usw.

Es darf gerne mit den Ereignissen und der Kernaussage abgeglichen werden. Das eigentliche Ziel zur Fortführung der Macht und Ausbeutung ist die EU-Verfassung.

Was sichtbar werden sollte, ist die durch die Medien implizierte Angst zu verschiedenen Katastrophenszenarien, die allesamt eine hektische Beschäftigung politisch unwirksamer Aktionen auslösen und zur Separation der Gesellschaft benutzt wird.

Was meiner Meinung nach zu langsam erkannt wird, jedenfalls sehe ich das so, sind zwei ereignisabhängige Optionen der Abläufe.

a) Es erfolgt eine umfassende und kontinuierliche Information der Bevölkerung, das führt zur Verantwortlichkeit von Politikern und damit zu Konsequenzen, die eine Korrektur ermöglichen.

b) Die infame Politik wird ungehindert fortgesetzt. Das bedeutet aber auch, dass die Umsetzungsvoraussetzungen für die EU-Verfassung mit aller Macht vorangetrieben werden.

Für mich ist es ein Punkt der Entscheidung, wird a) nicht zeitnah umgesetzt, wird b) zwangsläufig dominierend agieren. Ebenso führt der zunehmende Druck auf Israel, die Zionisten in Zugzwang zeitnah und brutal ihre Agenda in Deutschland umzusetzen. Unter Berücksichtigung der geopolitischen Machtverschiebungen und dem Bestreben der „alten“ Eliten ihren Einfluss/Ziele/Pläne durchzusetzen/zu halten, ist eine extreme Verschärfung der Umstände zu erwarten damit a) nicht möglich wird.

Es ist ein Zeitfenster von 6-8 Monaten, indem die Arschbacken zusammengekniffen werden müssen und alles, aber auch wirklich alles sollte sich darauf konzentriert a) zu ermöglichen. Das ganze emotionale Tamtam einzelner Aspekte darf gerne auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Es ist schlichtweg belanglos, sich weiter an den Symptomen zu reiben.

Im Ergebnis sind parallel entstehende Gruppierungen zu erwarten, die sich auf keinen Fall in ideologische Auseinandersetzungen treiben lassen dürfen. Erst die Arbeit, dann die Ideologie, geklärt auf einer handlungsfähigen Basis.

Zum besseren Verständnis, das Medienprojektes VOLLDRAHT ist zur Behebung der Kommunikationsblockade mit dem dafür notwendigen Instrument entstanden und nicht aus dem Selbstverständnis eine Zeitung gründen zu wollen. Es ist das passende Werkzeug, zum richtigen Zeitpunkt. Das Medienprojekt VOLLDRAHT finanziert sich ausschließlich aus Spenden. Unsere Maxime: Viele kleine Beiträge ermöglichen, ein großes Gemeinschaftsprojekt. Eine stabile Finanzierung, die anfangs nur aus dem Kreis der Aktiven kommen kann, sowie die Mitarbeit zur Verbreitung der Reichweitenerhöhung ist unerläßlich. Aus nachvollziehbaren Gründen ist eine Finanzierung über Banken, Konzerne oder Parteien nicht möglich. Spenden sind möglichst per Banküberweisung auszuführen, da Paypal ab 10.000 Euro sich die Option vorbehält, systemkonform die Gelder zu blockieren und damit gezielt Projekte finanziell ruinieren kann.  Die Zeitung in die Hand zu nehmen und das Gespräch suchen, VOLLDRAHT ist ein Instrument, nutzt es.

Das primäre Medium ist die Zeitung, die im Tageszeitungsformat als Katalysator eingesetzt wird. Mit steigender Reichweite, sowie dem politischen Wirken angepasst, kann das Format zu einer Tageszeitung aufgebaut werden.

Unsere Hauptarbeit beinhaltet den konstruktiven Kommunikationsaufbau zwischen Aktiven und NICHT-Aktiven, die verstärkte Medienpräsenz im regionalen Bereich, Förderung fraktionsloser Kommunalpolitik, Netzwerkarbeiten zu anderen Medienprojekten und die Projektarbeiten zu rechtssicheren Argumentationsrichtlinien.

VOLLDRAHT hegt keinen Anspruch auf die Deutungshoheit zu systemkritischen Protestformen.

VOLLDRAHT ist ein Impulsgeber, ein Zahnrad im Getriebe, dass vom System entfernt wurde. Wir verstehen uns als Instrument, das den oftmals zum Stillstand gekommenen oder in eine neutralisierende Kreisbewegung versetzten Protest, der Schritt zur Akzeptanz in der Bevölkerung ermöglicht wird.

In diesem durch Medien gesteuerten Prozess zur Destabilisierung der deutschen Kultur und seiner Traditionen, ist es schier unmöglich, ohne eine übergreifend aufklärend wirkende mediale Arbeit, diesen Auflösungsprozess aufzuhalten.

Wir fördern da, wo ein Impuls benötigt wird, um die Schranken der sozialen Netzwerke zu überwinden. Es ist ein Korrektiv zu sozialistischen Konstrukten, der willkürlichen kulturellen Indoktrinierbarkeit.

Es liegt an uns, den Boden für die sich neu formierenden politischen Strukturen vorzubereiten. Einerseits ermöglicht dies, die sich aus dem bestehenden politischen Konstrukt lösenden Politiker zu positionieren und den Verantwortung übernehmenden Bürgern gemeinsam einen handlungsfähigen Weg zu beschreiten, der eine stabile und sichere Gesellschaft als Deutsche Nation ermöglicht.

Europäische Nationen, selbstbewußt ihrer Kultur und Tradition anstatt konzernbedingten Globalisierungswahnsinn, identitätsloser Lohnsklaven.

 Logo Volldraht 150

VOLLDRAHT – mehr als nur Informationen

GLS Bank: IBAN: DE27430609677042602300

Paypal: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

0
0
0
s2sdefault

You have no rights to post comments

Medien News