Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. 

10
Mo, Dez

Medien
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Screenshot 2018 09 21 Integrationsbarometer Mehrheit der Deutschen sieht Migration als Bereicherung WELT

„Die Mehrheit der Deutschen glaubt, die aufgenommenen Flüchtlinge werden Deutschland kulturell langfristig bereichern.

Das besagt der Integrationsmonitor des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration.Für einen von vielen beobachteten Rechtsruck bei den Einstellungen zur Migration liefert die Studie keine Belege.

Das Zusammenleben in der zunehmend von Einwanderung geprägten Gesellschaft wird überwiegend positiv wahrgenommen – und die Zufriedenheit mit der Migrationsgesellschaft bleibt im Vergleich zur Vorgängerbefragung von 2015 stabil. Das ist das zentrale Ergebnis des Integrationsmonitors des Sachverständigenrates deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR), der in Berlin vorgestellt wurde.“ [1]

Screenshot 2018 09 21 Aufgaben und Ziele

 

 

 

Die SVR könnte auch anders genannt werden, Meinungströte einer von Lobbyisten gesteuerten Schaltzentrale für die Invasion.

Die Aufgaben und Ziele der SVR werden wie folgt beschrieben - Unabhängige Politikberatung - den Rest erspare ich ihnen, denn der Sachverständigenrat geht auf eine Initiative der Stiftung Mercator und der Volkswagen Stiftung zurück.Damit ist schon die Einleitung eine Karikatur und entbehrt jeder Grundlage von Glaubwürdigkeit. Ihr gehören sieben Stiftungen an: Stiftung Mercator, Volkswagen Stiftung, Bertelsmann Stiftung, Freudenberg Stiftung, Robert-Bosch-Stiftung, Stifterverband und Vodafone Stiftung Deutschland.

„Für die repräsentative SVR-Erhebung wurden zwischen Juli 2017 und Januar 2018 insgesamt 9298 Personen bundesweit interviewt. Davon waren 2720 Personen ohne Migrationshintergrund, jeweils rund 1500 Spätaussiedler, Türkeistämmige und EU-Zuwanderer sowie 1760 Personen mit einem Migrationshintergrund aus der „übrigen Welt“. Zusätzlich wurden 369 Asylzuwanderer interviewt, die ab 2014 eingereist waren.“ [1]

Der "Sachverständigenrat" setzt sich  aus den Mitarbeitern der Gendersekten, Asylantenindustrie und Islamisierung zusammen (ökonomischen Migrationsforschung, Jugendentwicklung und Erziehung in interkulturellen Kontexten, BAMF, sozio-kulturelle und identifikative Integrationsprozesse von Zuwanderern, Diversity und Demokratie in Migrationsgesellschaften, Politisierung von Migration und Proteste gegen Asyl- und Abschiebepolitik, Kulturelle Grundlagen von Integration, Zivile Sicherheitsforschung) das vollständige Instrumentarium, um die deutsche Kerngesellschaft aufzulösen. 

Die Umfrage die jetzt landesweit, als zustimmender Faktor der gesamten BRD-Bevölkerung medial in die Köpfe gedroschen wird, beruht auf der „repräsentativen“ Umfrage in der 9298 Personen angefragt wurden, die stellvertretend für bummelige 80 Millionen Menschen entscheiden, das die kriminelle Einwanderungspolitik eine mehrheitliche Zustimmung findet.

Eine Farce, wenn der „Sachverständigenrat“ durch eine Gruppe von Stiftungen geführt wird, die ausschließlich für die UN-Einwanderungspolitik und die Lobbypolitik in der BRD wirken.

Hochglanzpapier, bunte Zahlenwerke, Toleranzgeschwafel und eine Presse die bereitwillig den Boden für den Terror im Land vorbereitet und ein paar „ehrenhafte“ Namen, schon kann jeder Müll als unabhängige Politikberatung verkauft werden.


Ein Paradebeispiel in der medialen Verbreitung von manipulierten Gutachten, liefert Spiegel Online.

"Es handelt sich dabei um die erste empirische Erhebung des Integrationsklimas in Deutschland seit 2015, festgehalten wird die Zuversicht der Bevölkerung im sogenannten Integrationsklima-Index. Der besteht aus einer 100-Punkte-Skala, Werte über 50 gelten als eher positiv. In der jüngsten Erhebung liegen die Werte für alle befragten Gruppen teilweise deutlich über 60 Punkten - das spricht weder für tiefe Ablehnung noch für Euphorie, aber für eine freundliche Wahrnehmung. Die Abweichungen zur Erhebung vor drei Jahren fallen überraschend gering aus.

Deutschland und die Migration  <<< Hier wird suggeriert, das gesamte BRD-Verwaltungsgebiet wäre erfasst worden. Die Referenzmenge entspricht einem 0,000125igen Bevölkerungsanteil, der auch noch Gruppenzugehörig selektiert und Suggestivfragen ausgesetzt wurde. Dumm tüch was da fabriziert wird.

Integrationsklima-Index (nach Herkunftsgruppen)

svr

Von massiv wachsender Angst oder gar Panik kann also keine Rede sein - im Detail gibt es jedoch aufschlussreiche Veränderungen." Quelle: Spiegel Online <<< Vorsätzliche Manipulation! Aus dem Teilergebnis, wird ein gesamtumfassendes zustimmendes Meinungsbild erstellt. Von Glaubwürdigkeit keine Spur, das ist hinterhältiges Meinungsmangement. Die strafrechtliche Würdigung ist zu prüfen.


Wer von der Presse schreibt jetzt, das diese Vorgehensweise mindestens, als vorsätzliche Manipulation zu bezeichnen ist die immense volkswirtschaftliche Schäden nach sich zieht?

Wer trägt diese Kosten, die durch ein Konsortium von Stiftungen mitverursacht werden, die Stiftungen?

[1] Welt - Integrationsbarometer 17.09.2018 |Von Marcel Leubecher, Politikredakteur

Bild: Screenshot, SVR

0
0
0
s2sdefault

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Medien News