Der rekordverdächtige Höchststand an intelligenzbeleidigender Berichterstattung Seitens prostituierter Journalisten wurde erreicht

Medien
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Freunde, gestern wurde mein Zenit der erträglichen Verdrehungspropaganda erreicht.
Ich sags gleich: Das wird hier was Ausführlicheres.

Was die absolut gleichgeschalteten Medien bezüglich des Treffens von Putin & Trump für eine respektlose, Hass-triefende, Bildungslücken -und Fakenewsreiche Propaganda-Kloake ablieferten, ist für einen der scheinbar wenigen, noch unhypnotisierten Geister schlicht nicht mehr zu verkraften, ohne dass sich Schmerzensgeldklagen in mindestens 6-stelliger Höhe aufdrängen!

Der rekordverdächtige Höchststand an intelligenzbeleidigender Berichterstattung Seitens prostituierter Journalisten, sowie an teilweise komplett Ahnungs -und Durchblicksbefreiten Meinungskommentaren von überbezahlten Politikern, dürfte mit Fug und Recht Einzug in die Geschichtsbücher halten. Und dann ist aber auch mal wieder gut, gelle? Wie peinlich ist das denn?! Mit Fremdschämen jedenfalls nicht mehr abzudecken!

Mag eventuell sein, dass man allerorts sauer war über die bis dato eher dürftig rausgereichten Fakten aus diesem Vier- Augengespräch, aber Holla - ist das ein Grund für derart realitätsferne Analysen, wie sie meine Hirnrinde gestern schmerzlich ertragen musste?

Der Verdacht auf Einfluss von Drogeneinwirkung lässt sich jedenfalls kaum verdrängen... bei so manch zweifelhaft, unvollständig, bis schlichtweg unwahr hinterlegter Argumentationsführung sämtlicher anklagenden Kritiker der Beiden -bekanntlich weniger auf Multikulti ausgerichteten- Staatschefs.
Interessanter Wirkstoff, der offenkundig in der Lage ist sämtlichen logischen Menschenverstand auszuschalten und dieses Vakuum dann mit gleichgespultem Kanon-Bashing - zugunsten einer nichtvorhandenen Demokratie zu ersetzen.

Die z.T. bemerkenswert sinnbefreite Ausdrucksweise der Schreiberlinge wirkt zusätzlich ein klitzekleinwenig als ginge nebenher noch die Erinnerung an jegliche gute Kinderstube verlustig, von der totalen Abwesenheit von Aspekten wie Weitsicht, oder Verständnis für evtl. abweichende Ziele & Schwerpunkte der beiden -durch die Bank aufs unwürdigste gerügten- Präsidenten mal ganz zu schweigen.

Man ist ja mittlerweile schon einige Verschwurbelung gewohnt aus dieser illustren politisch / medialen Parallelwelt, und manch Neusprech-Verdrehung hat in der Vergangenheit schon herzliche Lacher & fassungslose Heuler ausgelöst... aber jetzt übertrefft ihr euren Komödiantenstatus langsam bis über alle Schmerzgrenze!

Jetzt spucken wir mal schön die ganzen hirnverdrehenden Drogen wieder aus, kommen gemächlich, jeder in seinem benötigten Tempo, wieder mit den Füßchen auf den Boden der Tatsachen und werfen die ekelhafte Doppelmoral schnellstmöglich auf den Sondermüll, wäre mein Vorschlag!

Dann muss ich solchen Schwachfug in Zukunft weniger lesen.
z.B.: >>Viel Show – wenig Substanz“ lautete bspw. die Einschätzung des SPD-Außenexperten Nils Schmid. Dass das Treffen stattgefunden habe, sei grundsätzlich zu begrüßen, auch wenn es offenbar keinen großen Durchbruch gegeben habe.<<

Jetzt mal Hand aufs Herz: Ihr glaubt doch nicht im Ernst, dass erwachsene Männer, die sich ganz bewusst NICHT für das gleiche Spielchen entscheiden wie ihr, im Falle eines evtl. erreichten Übereinkommens in Durchbruchgröße, dies solch verschwurbelten Spielfiguren wie EUCH brühwarm auf die Nase binden? Wieso sollten sie das tun? Meint ihr im Ernst die Beiden wüssten nicht wie es um euren geistigen Zustand bestellt ist?

Sie wissen um eure Programmierung. Wenn sie nur ein bischen Anstand haben, verschonen sie euch mit derart schwierig für euch nachvollziehbaren Entscheidungen - solange es irgend geht. Zumal diese Informationen euch mit großer Wahrscheinlichkeit nicht gefallen würden, und es zudem ganz easy auszurechnen ist wie verzerrt ihr die Informationen in euren traumgerechten Häppchen darstellen werdet. Logo, oder?
Wenn ihr quasi schon im Vorfeld zu Hellsehern mutiert seid, daher die Abwesenheit von „Substanz“ so klar erkannt habt... obwohl ihr nicht mal dabei ward bei dem Gespräch unter 4 Augen. Ganz großes Kino! 

Auch nett: >>Das befürchtete Desaster für Europa und die NATO ist ausgeblieben“, bilanzierte der außenpolitische Sprecher der FDP, Bijan Djir-Sarai. Allerdings bleibe fraglich, wie die künftige Zusammenarbeit zur Lösung von weltweiten Konflikten aussehen solle. <<

Ach, finden sie Herr Bijan Djir-Sarai...? Mir zeigt sich dieser Verhandlungsausgang um die NATO als größeres Desaster, als der kurz zuvor angedachte Abzug der Truppen aus dem deutschen Ländle, inklusive Ausstieg aus der NATO. Aber gut, wie das so ist mit Parallelwelten: SIE träumen immer noch von der Mär eines Verteidigungsbündnisses – und MIR ist bewusst dass es sich um ein Angriffsbündnis handelt.
Das sind dummerweise zwei komplett unterschiedliche paar Schuhe. Aber: Sie müssen es ja besser wissen als gut bezahlter Politiker, schon klar. Bissi teuer ist der Deal geworden für den hiesigen Steuerzahler, nicht wahr...? Aber was solls, ist ja nicht ihr Geldbeutel.

Da ist das Herzle mal kurz ins Hösle gerutscht zwischenzeitlich, gell...? Da hat man die eigene Bundeswehr so vernachlässigt für die sicher gewähnte NATO im Rucksäckle, und plötzlich wäre überhaupt keine greifbare Streitmacht mehr verfügbar. Uiuiui, das wär aber irgendwie schon blöd. Och nuja... dann nimmt man doch besser das zukünftig kostenintensive Angriffs... äh, Tschuldigung: Verteidigungsbündnis (mitsamt aller dazugehörigen Drohnenzentralen, eingelagerten Atombomben, ect. pp.) in Kauf, auch wenn man keine Vorstellung hat wie denn dann „die Lösung von weltweiten Konflikten“ überhaupt aussehen könnte - anstatt man am Schluss mit leeren Händen da steht, nicht wahr? Na, wenn das mal kein Desaster ist!

Aber UNbedingt empört sein über Trumps unverschämte Forderungen! Nicht vergessen, gelle! Wichtig! Empörung!

>>Auch Grünen-Außenexperte Omid Nouripour unterstrich, wie gut es grundsätzlich sei, wenn die Staatschefs zweier Atommächte miteinander sprächen. „Das Problem ist, dass Trump und Putin den Eindruck erwecken, sie könnten jederzeit rücksichtslos auf Kosten Dritter Deals abschließen“, erläuterte Nouripour. Es sei auch nicht bekannt, was sie beim als „privat“ deklarierten Teil ihrer Unterredung besprochen hätten. Augenfällig sei jedenfalls, was Trump alles nicht angesprochen habe: „Wenn Trump die zivilen Opfer Assads und Russlands in Syrien nicht anspricht, dann hört er sich genauso an wie Putin“, meinte der Grünen-Politiker. <<

Schon klar, Herr Nouripour: In einer „Demokratie“ sollte es selbstverständlich sein dass Menschen miteinander sprechen dürfen, kein Großherziger Akt. Die Befürchtung vor evtl. heimlichen Deals zwischen den beiden muss aber nicht gleich in ein „hätte, wäre, wenn“ mit unterschwelliger „der eine ist genau so böse wie der andere“ Botschaft verknüpft werden, oder? Zufällig kenne ich ein paar Politiker in meinem Heimatland, die genau das tun: Rücksichtslos auf Kosten Dritter Deals abschließen.
Ich gehe doch mal schwer davon aus, dass sie die Gelegenheit nutzten um sich gebührend für Russlands erfolgreichen Befreiungseinsatz in Syrien zu bedanken!?
Ach, nicht...? :o Ihre Antwort auf ein „wieso nicht?“ würde die Bevölkerung sicher verunsichern, ist es nicht so?! War dem Umvolkungskonzept kurzzeitig nicht ganz so dienlich wie es die Baugewerbeaktien mancher GROKO-Kollegen versprochen hatten.

Tut mir natürlich leid. Hach, sie sind so großartig... sie dürfen es sich erlauben; von ihren persönlichen Multikulti-Traum abweichende Interessen anderer Länder zu verurteilen!
Kleiner Tipp am Rande: Wer selbst mehr mit offenen Karten spielt, braucht schon weniger Angst vor verborgenen Karten weiterer Spielbeteiligter zu haben. Anders formuliert: Wer keinen Dreck am eigenen Stecken hat, kann beruhigter mit solchen Situationen umgehen. Leider keine saubere Weste? Kein reines Gewissen? Bedauerlich.
Da können Putin & Trump jedoch am wenigsten für.

Und der Herr Özdemir, der gute Cem, unser grüner Kriegsscherge

das Vorzeigebeispiel an offiziell gelungener Integration!
WAS sein Hirn so irritiert hat, dass er sich für die Zerstörung des künstlichen Bewässerungsprojekts in Libyen und den Mord an Gaddafi stark machte...? Nix genaues weiß man nicht. Doch mit Integrationsmerkmalen hat es ganz bestimmt (!) nichts zu tun, wenn man als Grünen-Politiker die Infrastruktur eines afrikanischen Landes zerstört. Noin, noin... SICHER nicht! Müffelt zwar etwas nach Charakterschwäche, wenn die Grasgrünen Ideale so flott zugunsten eines geheimgehaltenen Plans in giftgrüne Ideale eingetauscht werden.

Man munkelt, der Entwurzelungsaspekt von Migration wirke sich auf die Stärke des Charakters aus. (So etwas schrieb mal ein gewisser Herr Hoothn über die Wünschenswerten schwächenden Nebenwirkungen von Migration.) Diese Detailähnlichkeit ist aber gewiss nur ein blöder Zufall. Muss halt irgendwie anders kaputt gegangen sein, das Verständnis für Hilfe zur Selbsthilfe in Afrika. Seine hochgelobte Demokratie (die gar keine ist, wir erinnern uns...) muss halt unbedingt gewaltsam überall drübergestülpt werden! Damit auch ja niemand dieser Abhängigkeitskrake entgeht!
Und ER weiß ga-ran-tiert besser was für die Lybier gut ist, und was nicht! So etwas wie kostenlose Krankenversicherung, kostenloser Wohnraum, ect. geht schon mal gleich GAR nicht! Wenn, dann müssen ALLE Länder versklavt werden! 

Jedenfalls kann sich dieser ach so naturverbundene „Menschenliebhaber“ seinen Senf zum Treffen von Putin und Trump auf gar keinen Fall sparen, und säuselt freundlich twitternd:

>> FRAUEN -KLIMA und -FREIHEITSFEIND Trump trifft sich mit Putin, seinem wichtigsten Wahlhelfer. Zeit der „INTERNATIONALEN GEMEINHEIT“ etwas entgegen zu setzen! EUROPE UNITED! <<

Jaja, der Cem: EU = Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden. Macht voll Laune, nicht wahr? ;)
Mal abgesehen davon, dass so gut wie jedes seiner paar Twitterwörter eine unhaltbare Lüge transportiert.
Frauenfeind? Echt? 
- Weil Trump vor 12 Jahren mal durch chauvinistische Bemerkungen aufgefallen war? Ah so. Allet klar.
Klimafeind? Echt? 
- Bloß weil er es gewagt hat die einträchtige CO2 Lüge zur Steigerung der Angst vor globaler Erwärmung nicht mitzuspielen? Das ist natürlich unangenehm, wo dieses Konzept doch so gut geeignet war zur Verhängung vielerlei "grüner" Aktionen.
Natürlich doof. Versteh ich voll! Aber wahr wird die Aussage „Klimafeind“ deswegen noch lange nicht. Gut, im Hinblick auf die bereits angesprochenen angegriffenen Hirnzellen – was soll ich sagen...?
Freiheitsfeind? Echt? 

- Doch nicht etwa weil er begreift wie wenig so eine Zwangsvermischung unterm Strich mit Freiheit zu tun hat? Er scheint nicht so auf die Entwicklung von Parallelkulturen in seinem Land zu stehen - na und? Meint ihr ernsthaft, er wüsste nichts von Soros Wirken hinter eurem -übrigens alles andere als demokratisch beschlossenen- Umvolkungsspäßchen? Ach, da steht kein Soros dahinter....? Hmhm, soso, noinnoin. Hat sich alles aus rein demographischen ..ähm... Vorkommnissen ergeben, klar. 

Äh... an wessen Händen klebt nochmal Gaddafis Blut?
An Trumps? Oder doch an den eigenen Patschehändchen? Und die dadurch generierte Armut in Libyen, mit späterer Pilgerfolge...?

Kann man ja mal „vergessen“, ist nur menschlich.

Der sog. "Frauenfeind" hat übrigens schon 8 Wochen nach seinem Amtseintritt in vielen Städten des (nicht gerade kleinen - im Vergleich zur BRD...) Landes Auffangstationen für die weiblichen Vergewaltigungsopfer einrichten lassen, die Obama's verrutschte Migrationspolitik blöderweise so mit sich brachte. Darüber hinaus hält er das 'Gefahrenpotenzial Moslem'' generell betont fern von den weiblichen Bürgern der USA.

Keine blöde Idee, wa? Ach so, is ja nicht so dein Ding, sorry. 

Und DU so? Erzähl doch mal, was hast denn du "Frauenfreund" zur Linderung der weiblichen Blessuren infolge deines Multikulti-Träumchens errichtet? :)
Ich weiß die Antwort schon, lass stecken...!

Umso wichtiger natürlich diese Faustregel zu beachten: Je aggressiver man andere lautstark als „INTERNATIONALE GEMEINHEIT“ bezeichnet, kommt vielleicht keiner der folgsamen Demokratiebetrogenen Schäfchen auf die Idee einen selbst mal genauer zu beäugen. 

Und hey, ist ja nicht so dass ich nicht nachvollziehen könnte wie wichtig die Zerstörung Libyens für den europäischen Multikulti-Traum war. Bin ja nicht blöd. Längst kapiert: Der Zweck heiligt die Mittel, egal wie grausam diese Mittel auch sein MÜSSEN! A alde deitsche Haggn!

Wir sagen hier auch: "'Sag mal, haggts noch Alter?!"
Kennste ja, bist ja gut integriert.

Der Spiegel titelt wieder mal besonders wohlwollend & Respektvoll: >>Zum Gruseln!
Männerfreundschaft statt klarer Worte für den russischen Alleinherrscher: Der kumpelhafte Auftritt von Donald Trump mit Wladimir Putin in Helsinki war der Tiefpunkt der desaströsen Europareise des US-Präsidenten.<<

Ja, woher will denn der Spiegel zu dem Zeitpunkt gewusst haben wie "desaströs", dass für die beiden, bzw. u.U. für den Weltfrieden so ausging?  Oder beleuchtet man die Dinge im Hause Springer etwa nur nach egoistischem Eigeninteresse? Weniger nach friedlichen Bestrebungen zweier Atommächte?
Ach, das ist aber demokratisch – wie nach Lehrbuch!

Weiter der Spiegel:
>>Trumps Europatrip war ein Desaster in jeder Hinsicht, er hat alte Alliierte wie Deutschland oder Großbritannien vor den Kopf gestoßen und die Kluft zwischen Europa und den USA vertieft.<<

Ich meine, wir wissen ja alle inzwischen: Wer nicht sofort jubilierend Ringelrein tanzt bei der Idee von dem Experiment Deutschland in eine „multiethnische Gesellschaft“ zu verwandeln, KANN nur ein Bösewicht sein, nicht wahr. Wahlweise ein NAZI. Genau!

Weiter der Spiegel:
>>Trump hat dort praktisch alles falsch gemacht, was er falsch machen konnte. Wladimir Putin missachtet die Menschenrechte im eigenen Land, er führt in Syrien seit Jahren einen Krieg gegen Frauen und Kinder, und er verstößt mit der Annexion der Krim dauerhaft gegen das Völkerrecht. Er ist kein Mann, mit dem der US-Präsident als Anführer der freien Welt eine Männerfreundschaft oder Kumpanei zelebrieren sollte. Aber Trump tat in Helsinki genau dass.<<

Soso...? Unter Zuhilfenahme der Lüge, Putin würde im eigenen Land Menschenrechte missachten, mal eben schnell „alles falsch gemacht“ folgern?
Wie wäre es mal mit dem Auffüllen von Wissenslücken und Korrektur von Zweckdienlichen Narkosesprüchen, anstatt das immer gleiche verlogene Mantra runterzuleiern?


Und für die Aussage, Putin führe "seit Jahren in Syrien einen Kampf gegen Frauen & Kinder" müsste die komplette Redaktion für jeweils 500 Stunden auf übelriechende Gemeinnützige Arbeit verknackt werden, so undankbar & respektlos ist diese infame Lüge! Selbstverständlich ist mir bewusst dass der "Familiennachzug" in der altbewährten mitleiderzeugenden Manier ethisch untermauert werden muss. Klaro. Kennen wir doch alles, wiederholt sich schließlich in zuverlässiger Regelmäßigkeit.
Männerfreundschaft / Kumpelei ist natürlich was hochgefährliches! Hm... schmerzt Neid eigentlich auch so stark, der euch beim Kontakt mit Menschen mit noch stabilem Rückgrat überkommt? 
Deswegen die hinterhältig aggressive Tonart? Kann ich nachvollziehen, chronische Schmerzen sind übel... ich kann derzeit ein Lied von singen! Denn es gibt ja noch ein paar Aufrechte - blöderweise, gelle?

Der Spiegel druckt inzwischen sogar Kommentare von namenlosen Biorobotern ab.

Das nenne ich mal demokratisch-transparent. ;)
Wenn da mal nicht der Ghostwriter Soros höchstpersönlich dahintersteckt. Derart geschmacklose und komplett niveaubefreite Verdrehungspropaganda - fernab jeglicher Realität - beherrscht Mr. Möchtegern NWO selbst am allerbesten.

Bild_ Pixabay