Sidebar

30
Do, Mär

Gesellschaft

BND

Adrian ist in eine Falle gelockt worden,

der Udo Linke alias Arnold Jabrams VSchutz hat als Einziger eine Schreckschusswaffe aus dem Kofferraum in einem Waffenkoffer aus seinem 5er BMW geholt. Im Kofferraum befanden sich, ca. 20 gefälschte Kennzeichen und eine Waffe. Diese Waffe hat er dann versucht Adrian zu kommen zu lassen diese hat Adrian aber nicht annehmen wollen.

V-Schutz Agent Ralf Linke alias Peter Schuler od. Ralf Menschenskind!

Ralf Linke aka Peter Schuler

 

ralfstefan linke alias peter schuler

Daraufhin hat Udo Linke seinen BMW umgeparkt so das sein Fahrzeug mit der Waffe im Auto auf dem Grundstück von Staat Ur. Stand. Ralf Linke alias Peter Schuler, Ralf Menschenskind, VSchutz hat versucht uns alle beim Spotttoelpel zu bewaffnen, und zum Staat Ur zu locken. Der Inlandsgeheimdienst hatte vor uns dann mit 200 BRD Söldnern und der GSG9 zu erschießen und in den Medien die Meldung zu verbreiten 100-200 Reichsbürger schwer bewaffnet vom SEK und 200 Polizisten im Schusswechsel erschossen worden.

Das haben zum Glück die VSchutz Agenten nicht geschafft, weil die Superadmins vom Spotttoelpel/GdG Netzwerk sich nicht auf einen bewaffneten Widerstand NICHT eingelassen haben!

 

Udo Linke alias Arnold Jabrams, V-Schutz Agent

Spion 1

Als neue Strategie haben die VSchutz Leute Ralf Linke, der sich im Staat urplötzlich Stefan Linke nannte, in allen geheimen Gruppen auf Telegram, die falsch Meldung verbreitet das alle Gruppen unterwandert wurden und vom Geheimdienst überwacht werden. Der Aufforderung von Ralf Linke alle Gruppen sofort zu verlassen kamen leider viele Menschen aus den Gruppen nach und haben zahlreich
die Gruppen wo sich in viel und langer Arbeit aufgebaut haben verlassen.

1 Woche später kam Ralf Linke auf den Spotttoelpel Teamspeak, als sich ca 40 Menschen befanden, dort verbreitete er dann die Falschmeldung, dass dominik der Founder und CEO vom Spotttoelpel & Gremium der Gruppengründer(GdG) Netzwerk vom Sonnenstaatland wäre und für den Verfassungsschutz arbeiten würde und das Spotttoelpel schon total unterwandert wäre. dominik war zu diesem Zeitpunkt nicht auf dem Server, weil er sich in einer Telefonkonferenz mit Dr. Leonard Coldwell befand. Das Resultat war das viele Menschen den Server verließen und das Vertrauen zum Spotttoelpel Netzwerk verloren.

Als dominik dann auf den Server Kamm wurde durch den Ralf Linke eine erneute Falschmeldung verbreitet das dominik die Spenden die für Adrians Familie vom Spotttoelpel – Netzwerk über die über den Spenden Button im Netzwerk gesammelt wurden der dominik unterschlagen haben soll ! Spotttoelpel brachte sofort eine Gegendarstellung wo unter anderem Beweise veröffentlicht wurden, wo fundiert zu sehen war das sich Ralf Linke die gesamten Spendengelder selbst überweisen lies von PayPal.

Im weiteren Verlauf wurde in einer Fake Gruppe bei Facebook mit dem Namen Staat Ur von Udo Linke gegründet und dort dann das Spotttoelpel – Netzwerk mit Falschen unhaltlosen Anschuldigungen diffamiert, somit wurden das geheime Netzwerk und die öffentlichen Internetpräsenzen versucht zu sprengen und zu zerstören. Im weiteren Verlauf wurden in allen Gruppen auf Facebook weitere Falschmeldungen verbreitet durch Ralf Linke und Udo Linke beide vom Inlandsgeheimdienst. Dieses Protokoll können mehrere Zeugen bezeugen!


Eine Weitere Zeugenaussage:

"Dominik ich noch mal,

was mir aufgefallen ist in det Nacht vom 24/25.08. war, das die zwei ( und es waren die Einzigen) die in der Zeit um 3:00 Uhr Wache geschoben haben, gut alkoholisiert waren. Um 3:15 Uhr als due zwei Böller gezündet wurden, waren die nicht in der Lage , zu sagen, wo die herkamen. Da hatte ich schon den Verdacht, das die die selbet gezündet haben. Ich habe dann bis 5:45 Uhr mit Wache geschoben, und die zwei hatten igren Alkoholpegel noch erheblich gesteigert. Für mich unverständlich, weil wie kann ich vernünftig reagieren, wenn ich Volltrunken bin. Die zwei kamen mir nicht ECHT vor."

Frage:

Wie konnte Arnold Jabrams a.k.a Udo Linke am 25.08.2016 die Meldung über Facebook verbreiten, dass Adrian neben ihm erschossen wurde, wenn er laut seiner eigenen Aussage im Interview mit dem Kulturstudio während des Überfall auf Adrian daneben stand, die Hände hoch gehalten hat, „erschießt mich“ gerufen hat und danach festgenommen und verbunden wurde? Er gab an, dass sofort alle Handy beschlagnahmt wurden.
Hat ihm die Polizei das Handy dann wieder kurz zur Verfügung gestellt um eine Meldung zu veröffentlichen?

 

Quelle

Text und Bildmaterial von spottoelpel.net

0
0
0
s2sdefault

Gesellschafts News