Sidebar

20
Mo, Feb

Gesellschaft

14138767 10154412427519906 6602049057790128082 oBild 1

"Nun beginnt der Krieg der Fehlinformationen. Waehrend nach dem versuchten Mordanschlag auf Adrian Ursache, die Presseberichte via Reuters von einer wilden Schiesserei zwischen den Beteiligten berichteten und von mindestens 2 verletzten Polizisten die Rede war, ruderte die Berichterstattung fast stuendlich zurueck, um im staatlichen Auftrag dem Innenministerium den Allerwertesten zu retten.
Die auslaendische Presse verwies auf eine DPA Meldung , in der Herr Ursache und seine Freunde als Neo- Nazi Gruppe bezeichnet wurden, von denen man ausgehe, dass sie ein grosses Waffenarsenal auf ihrem Staatsgebiet versteckten. Soweit wollte die deutsche Presse dann doch nicht gehen und aus der Aushebung eines Waffenlagers wurde eine Drogenrazzia." [1]

Gleichzeitig machen in den sozialen Netzwerken "Eilmeldungen" die Runde, die von Mord schreiben und in kpl. Wahnvorstellungen enden, die selbst mir Alpträume verschaffen.

"Sven Buschmann Polizei wechselt ab 60000 (Sechszigtausend) Menschen die Seiten! Interna"[2]

Diese und unzählige ähnlich aufgebauten Artikel zeigen das eigentliche Dilemma des ganzen Vorfalls auf. Es besteht kein Konzept mit derartigen Situationen vorausschauend und deskalierend umzugehen.

Die Widerstandsszene hat kein Konzept, ausser das sie darauf besteht im Recht zu sein. Dieser Anspruch besteht seit 20 Jahren und nicht erst seit dem Schusswechsel in Reuden. Des konzeptionslosen Demotouring überdrüssig, wenden sich die Menschen resignierend ab und verlieren die Hoffnung, das sie überhaupt etwas bewirken können. Jeder Versuch eine handlungsfähige oppositionelle Kraft aufzubauen, wird regelmäßig mit der Positionierung einer ideologischen Überzeugung unmöglich gemacht und führt immer stärker in die Stagnation des Widerstands. Und jetzt ein Leuchtfeuer ... Ein Kämpfer gegen die Ungerechtigkeit wurde von einer Übermacht angeschossen ... das lang erwartete Ereignis brennt sich seinen Weg durch die sozialen Netze und wie die Motten, stürzen sich Lenker und Gelenkte auf die glühend heiße Flamme. ... Autsch.

Offensichtlich wurde vollkommen vergessen, was innerhalb eines längeren Zeitraumes aufgebaut worden ist. SACHSEN wurde politisch isoliert. Die Polizeiführung wird nach und nach gegen Protaganisten des Machtapparates ausgewechselt. Angefangen mit dem Chef des Thüringer Verfassungsschutzes, Stephan Kramer [3] der frühere Generalsekretär des Zentralrates der Juden in Deutschland [4], Polizeichef Bautzen Uwe Kilz mit FBI-Ausbildung [5] und der Magdeburger Polizeipräsident, wobei der schon als "Halberstädter Clan" bei seinem Amtsantritt einen Namen gemacht hat. [6] 11231922 1519728685004251 4961156386297938381 o

Sachsen ist das Testgelände des neoliberalen Wahnsinns, gezielt werden die Bauern in Position gebracht, damit der gesamte Apparat der Legislative und Exekutive austesten kann, wie weit können sie gehen und wer wehrt sich. INDECT ist hochgefahren und es wurde ein Example statuiert. Jede Aktion kleiner, politisch handlungsunfähiger Gruppen stärkt die Argumentation "staatlicher Terror-Abwehrmaßnahmen", die über die dominierenden System-Medien der Bevölkerung präsentiert werden. Das Ziel ist einen handlungsfähigen Staatsapparat zu dazustellen. der "seine" Bürger schützt. Die in Agonie der Bestandswahrung verharrenden uninformierten Bürger, werden diese Beruhigungspille schlucken und wie bisher weiter ihren Alltagstrott abarbeiten. Währenddessen verliert die Widerstandsbewegung einen guten Kämpfer nach den anderen, der jetzt gezielt aus den Grüppchen identifiziert und mangels fehlender Wahrnehmung und politischer Relevanz vollkommen schutzlos agieren müssen.

Wo sind den die "Macher" der Widerstands-Geschäftsmodelle die finanziell bestens ausgestattet sind und problemlos 3 Top-Anwälte dem Adrian zur Seite stellen. Eine koordinierte Öffentlichkeitsarbeit und Rechtsbeistand ist der größte Schutz den wir Adrian zukommen lassen können.

Adrian hat ein Signal gesetzt, das glasklar die Schwächen des Widerstands aufzeigt. Es besteht die Chance, das sein Engagement zu einem Übderdenken der eigenen Position führt und jetzt, kurz vor Zwölf die Erkenntnis greift, das eine handlungsfähige Gemeinschaft [7], die einen Rückhalt in der Bevölkerung hat, die bessere Taktik wäre. Ansonsten wird es ein unschönes Brizzeln der Motten im Feuer werden.

Quellen

[1] http://cosmopolitologie.wixsite.com/nftu/single-post/2016/08/29/Das-Navigieren-um-Fettnaepfchen---Adrian-Ursache-vs-staatliche-Propaganda

[2] http://templerhofiben.blogspot.de/2016/08/sven-buschmann-polizei-wechselt-ab.html?m=1

[3] http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/gerhard-wisnewski/enthuellt-amadeu-antonio-stiftung-ist-tarnorganisation-des-verfassungsschutzes-.html

[4] http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/umstrittene-berufung-stephan-kramers-zum-leiter-des-verfassungsschutzes-in-thueringen-13990959.html

[5] http://www.sz-online.de/nachrichten/neuer-polizeichef-fuer-bautzen-3400508.html

[6] http://www.mdr.de/sachsen-anhalt/magdeburg/strafanzeige-gegen-polizeipraesident-schomaker-100.html

[7] http://vision-d.org/index.php/neuigkeiten/40-vd-infoschrift-aug-2016

Bild 1 Arnold Jabrams, Facebook

0
0
0
s2sdefault

Gesellschafts News