Gesellschaft
Typography

Betr.: Wissenschafts-/Politstreit um Prof. emerit. Dr.rer.nat. Gerald WOLF?

Sehr geehrter Herr Professor Dick,

mit Interesse verfolge ich die Pressemitteilungen über die Vorgänge an Ihrer Universität.

Laut Mitteldeutscher Zeitung sollte am 12.1.2017 der – nicht nur von mir sehr geschätzte, auch medienbekannte- Arzt und emeritierte Biologieprofessor Gerald Wolf auf einer Veranstaltung der Campus-Alternative vortragen. Angeblich vertrete er die These, dass männliche und weibliche Gehirne erhebliche Unterschiede aufweisen „und Gleichberechtigung der Geschlechter daher nicht möglich sei“[1]. Sie werden zitiert mit der Behauptung: „Seine Aussagen sind hanebüchen“. In der MZ war Prof. Wolf zitiert worden mit der –meinerseits unbedingt zustimmungsfähigen- Äußerung: „Dass Männer und Frauen gleich sind, ist ein Unsinn, gegen den man ankämpfen muss“[2]

weiterlesen

You have no rights to post comments

0
0
0
s2sdefault

Gesellschaft News