Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. 

Gesellschaft
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

red 42286 1280ZENSUR - Facebookinhalte werden durch die linskextremistische deutsche Firma Correctiv gGmbH auf regierungkompatible Inhalte geprüft. Das Unternehmen ist auf den „Kampf gegen rechts“ und die Agitation für eine ungebremste Masseneinwanderung von Ausländern nach Deutschland spezialisiert.

Dem Denunziantentum wird jetzt ein roter Teppich ausgerollt, jede noch so kranke Seele eines missverstandenen "Menschenfreundes" wird sich mit der Inbrunst der Überzeugung "etwas Gutes zu tun" ihm nicht ins Weltbild passende Mitteilungen zu melden. Der Spaltung der Gesellschaft steht nichts mehr im Wege.

"Facebook schickt in Deutschland das Recherchebüro Correctiv in den Kampf gegen sogenannte Fake News. Die Redaktion soll Falschmeldungen und Lügengeschichten richtig stellen, die sich auf dem Portal verbreiten.

Die Zusammenarbeit des größten sozialen Netzwerks der Welt mit dem kleinen Recherchebüro aus Essen und Berlin soll in den kommenden Wochen beginnen. Und der Konzern will weitere deutsche Medien für die Korrektur von Falschmeldungen gewinnen." [1]

Im bestem Neusprech, an dem George Orwell zweifellos seine Freude hätte – kommen „Faktenprüfer“ zum Einsatz, die mit einem roten Hinweisschild die Nachrichten als unglaubwürdig markieren.

Zur bevorstehenden Zensur bei Facebook im deutschsprachigen Raum erklärt der Vorsitzende der Bürgerbewegung pro Deutschland, Manfred Rouhs:

„Mark Zuckerberg ist bekannt für seinen politischen Opportunismus. So entwickelt sein Unternehmen gerade eine Zensursoftware, um von der chinesischen Regierung akzeptiert zu werden. Nichts anderes ist die Einführung der Correctiv-Zensur in Deutschland.

Diese Zensur bedeutet eine politische Bankrotterklärung jener deutschen Regierungskreise, die ihre Einführung durch Druck auf den US-Konzern ertrotzt haben. Der Vorgang zeigt, wie viel Angst die Herrschenden auch hierzulande vor der Wahrheit und vor ungefilterten Informationen haben. Der angebliche Kampf gegen ‚Fake News‘ ist dabei nur ein Vorwand. Es geht nicht darum, die Verbreitung falscher Tatsachenbehauptungen über Angela Merkel und andere Repräsentanten der politischen Klasse zu unterbinden, wie jetzt offiziös behauptet wird. Es geht um die Wiederherstellung des Monopols der Massenmedien auf die Desinformation der Bevölkerung. [2]

 

 

[1] http://www.spiegel.de/netzwelt/web/facebook-correctiv-soll-fake-news-richtigstellen-a-1130014.html

[2] http://www.pro-deutschland.de/2017/01/15/facebook-wird-ab-februar-zensiert/

Bild: Pixabay

 

0
0
0
s2smodern

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Islamisierung

Eine Islamisierung findet nicht statt

Conrebbi

Menschenführung durch Mangel und Gewalt

Gesellschaft News