Perspektive 2019 - Aus der Sicht eines deutschen Staatsbürgers

Gesellschaft
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Deutschland wurde mit Beendigung des II. Weltkriegs (Fortführung des I. WK) durch die Siegermächte besetzt. Die Alliierten in Form der USA haben einen Verwaltungsapparat (BRD) des besetzten Gebietes geschaffen der unter jüdischer Führung UN/EU die maximale Ausbeutung der BRD ermöglicht. Die innenpolitische Lage in der USA hat sich mit Trump gewandelt und eine 2te Interessengruppe des Kapitals übernimmt jetzt den Platz der Kabale.

Für den Verwaltungsapparat BRD bedeutet es, das sich die deutschen Nutznießer der Verwaltung der Bundesrepublik Deutschlands (Parteien und Industrie) mit der 2ten Interessengruppe des Kapitals (Trump) einigen müssen, da sie sonst alle Privilegien verlieren und sich gegenüber dem betrogenen und ausgebeuteten Volk verantworten müssen.

Im Zuge der neuen Unterordnung an die US-Hegemonie wird die AfD von der CDU übernommen und die CDU sich offiziell als Ansprechpartner (Vasall) für Trump anbiedert. Die anderen Parteien sind nicht mehr relevant, bis auf die Grünen die als Dummie für das „Demokratische Erscheinungsbild“ weiter durchgefüttert werden. Damit würde, das Parteiensystem und die Ausbeutungsmechanismen für die Bevölkerung der BRD weitergeführt.

Was nicht in der Bevölkerung erkannt wird, ist das umfassende Meinungsmanagement (Chaos, Bedrohung, Verarmung, Hunger, Aufstände, Krieg), das eine souveräne Handlung verhindern soll. Denn die Deutschen hätten die Möglichkeit, dass ihnen zustehende Staatsrecht zu aktivieren.

Das würde in erster Linie dem Volk helfen und eine Wertschöpfung der Arbeit in die Gemeinden ermöglichen, welche jetzt in die Taschen der Industrie und Politiker gelenkt wird. Aus dem Grunde wird es keine Unterstützung von Seiten der Unternehmer geben, deren Solidarität mit dem Volk, da endet wo ihr Einfluss geteilt und ihr Vermögen nicht mehr so einfach aus dem Volk gesaugt werden kann.

Wenn die Volksgemeinschaft sich nicht auf ihre Basis besinnt und selbst handelt, wird keine Verbesserung für das Volk  erreicht werden können. Es wird vielmehr noch härter kommen, da das Wissen um den Betrug jetzt bekannt geworden ist und jeder Politiker damit tagtäglich konfrontiert werden würde. Deshalb wird es zu Säuberungsaktionen gegen „Rechts“ kommen, in dem alle systemkritischen Kräfte neutralisiert werden. Der Rest der Bevölkerung schaut zu, in Angst das bisschen zu verlieren was ihnen noch geblieben ist, während die US-Hegemonie sich als Retter feiern lässt und die Drecksarbeit den abtrünnigen Deutschen überlässt.

Ergo, erst wenn die Deutschen verstehen, dass sie nur als Volksgemeinschaft im Staatsrecht eine Chance haben, die Zukunft für ihre Familien positiv zu ändern, dann kann auch die Fremdherrschaft und Ausbeutung beendet werden. Die dazu notwendigen Schritte sind die mediale Informationspolitik im regionalen Raum auszubauen, die Staatsangehörigkeit feststellen zu lassen und die Gemeinden im richtigen Verfahren zu aktivieren und geschäftsfähig zu stellen.

Die Politik aus einer Vielfalt von Meinungen, die in 26 Bundessstaaten und aus der Vielzahl der Gemeinden geformt wurde, kann in der Landesebene, in der Bundesebene und in der nationalen Ebene die jeweils optimalen Ergebnisse für eine prosperierende Gesellschaft ermöglichen. Das ist bereits alles vorhanden, es wird nur nicht genutzt, weil die Ablenkung und die Gier der einzelnen Aktivisten einen solidarischen Effekt verhindern.

Die Ablenkung in ausdifferenzierte Weltanschauungen ist dabei das größte Problem, denn egal ob es ein Friedensaktivist, Umweltkämpfer, Impfgegner, Rechter, Linker, Patriot usw. ist/sein will, in erster Linie ist er ein Deutscher. Wer das nicht erkennt und negiert, sich in Pseudo-Weltanschauungen verliert hat sich außerhalb der Volksgemeinschaft gestellt und ist ein willfähriger Erfüllungsgehilfe der Ausbeuter. Zu blockiert, zu erkennen das seine Flucht vor der Realität nur seinen Untergang manifestiert. Zu ängstlich sich den Pflichten eines deutschen Staatsbürgers zu stellen.

Dem Zwang der Bestandswahrung geschuldet, werden die Systemparteien die Verwirrung und Täuschung zur Staatsangehörigkeit dazu nutzen, ein Szenario zu entwerfen das in seiner Wirkung eine Staatsangehörigkeit vortäuscht, de facto aber die bestehenden Rechte der Deutschen auslöscht. Es wird eine verfassungsgebende Versammlung oder ein ähnliches EU-Szenario veranstaltet werden. Die große Veranstaltung vorgetäuschter Bürgernähe für die Bauernopfer.

Meine lieben Landsleute, handelt als Souveräne und schafft das Recht an die Position wo es wirken kann, stellt diesen verdammten Feststellungsantrag für euch und eure Familie. Deutschland hat den Schlüssel für den Weltfrieden und er steckt im Schloss, drehen müssen wir ihn als Volksgemeinschaft.

Wir Deutsche haben die historisch einmalige Chance,  einen Neustart der Gesellschaft im Wissen der Unterdrückung -u. Ausbeutungsmechanismen zu initiieren, der eine prosperierende Gesellschaft ermöglicht. Politik ist nicht schwer, wenn man sich auf das Wesentliche konzentriert.

In dem Sinne ein erfolgreiches 2019, möge es der Befreiung dienen und Deutschland als souveräne Nation auf der politischen Bühne seinen rechtmäßigen Platz einnehmen lassen.

 

{phocadownload view=category|id=5|target=s}

Jörn Baumann / Vorsitzender VOLLDRAHT e.V.

Bild: Pixabay