Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. 

Gesellschaft
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

handshake 2056023 1280

 

Die aufgebaute Angst, keine beruflichen und finanziellen Risiken einzugehen, wenn Misstände und Verbrechen staatlicher Institutionen angezeigt und veröffentlicht werden sollten, lassen Deutschland immer näher an den Punkt eines totalitären Systems der Unterdrückung gleiten.

Whistleblower, couragierte Mitmenschen, die das Unrecht nicht mehr ertragen können und persönliche Risiken in Beruf und Sicherheit auf sich nehmen, ist der bedingungslose Schutz der Gemeinschaft zu gewähren. Unser Land brauch wieder Helden, die durch ihr mutiges Handeln, anderen zeigen das es möglich ist sich zu wehren. 

Die BRD_Regierung hat auf allen Gebieten versagt und die häßliche Industriefratze der EU jetzt offen angelegt. Das Verhalten im Fall Edward Snowden und Julian Assange hat gezeigt, dass die Regierung nur dem Machterhalt dient und nicht entsprechend dem Regierungsauftrag.

Mit dem klaren Signal der Unterstützung, hat der AfD-Landtagsabgeordneten Stefan Räpple auch ein Signal an die Gemeinschaft, der noch mit einem klaren Menschenverstand ausgestatteten gesendet.

Transparenz in die Politik durch Unterstützung derjenigen, die die Wahrheit ans Licht bringen. Jeder Whistleblower verdient einen sicheren Platz in unser Gemeinschaft und jede Hilfe die notwendig ist, ihn vor dem Zugriff der EU-Vasallen zu schützen. 


 Stellenangebot des baden-württembergischen AfD-Landtagsabgeordneten Stefan Räpple

Ich biete Daniel Zabel aus Chemnitz eine Arbeitsstelle in meinem Team an. Herr Zabel wurde als Justizvollzugsbeamter vom Land Sachsen gekündigt, weil er den Haftbefehl der beiden Mörder von Chemnitz veröffentlicht hatte. Ich danke Herrn Zabel für seine wahrhaftige Zivilcourage, die eigene Existenz zu riskieren, um auf die Mißstände in unserem Staatswesen hinzuweisen.

Viel zu viele patriotische Polizisten und Verwaltungsbeamte schweigen, obwohl sie den Volksverrat ihrer Vorgesetzten jeden Tag präsentiert bekommen. Daniel Zabel tat es nicht, und dafür gebührt ihm mein Respekt und meine Solidarität.

Herr Zabel, Sie haben vielleicht gegen eine Dienstvorschrift verstoßen. Aber was ist daran auszusetzen, wenn die Regierung ständig die Verfassung bricht, das Land mit Illegalen überflutet, kriminelle Ausländer niemals abgeschoben werden und Intensivstraftäter von der Justiz und grünen RichterInnen in Watte gepackt werden? Es ist auch als Beamter dann Ihre Pflicht, Widerstand und Ungehorsam zu leisten. Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht.

Nichts anderes haben Sie getan. Sie sind ein Held und genau so, wie alle meiner genialen Mitarbeiter Helden auf Ihrem Gebiet sind, kann ich Sie und ihre Expertise sehr gut in meinem Team brauchen. Als Justizvollzugsbeauftragter des Landes Baden-Württemberg ist ein Experte auf dem Sachgebiet in meinem Team auch sinnvoll. Herr Zabel, wenn Ihnen diese Nachricht zugeleitet wird, bitte ich Sie, sich bei mir, bei Interesse in irgendeiner Form zu melden.

Herzlichen Gruß
Stefan Räpple, MdL

Zuerst erschienen auf Jürgen Fritz Blog

Bild: Pixabay

0
0
0
s2smodern