Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. 

Gesellschaft
Typography

human 439149 1280

Die Bundesregierung wird nichts zum Schutz Deutschlands unternehmen, bis sie gestoppt wird. Es ist müßig nach dem Warum zu fragen. Vielmehr sollte im Vordergund stehen, wer ist zur Verantwortung zu ziehen und der richtige Empfänger für die Protestnote ist.

In jedem Fall ist es die Landesregierung des jeweiligen Bundeslandes und der Bürgermeister der Gemeinde in der die Islamisierung umgesetzt wird. Merkel und ihr SED-Aparat ist da unwichtig, die Entscheidung fällt in der Gemeinde.

"In Stolberg soll ein Studentenwohnheim für Muslime entstehen. Rund 750.000 Euro will der Bauherr, der in Köln ansässige "Verband der islamischen Kulturzentren", dafür in das frühere Arbeitsamt und spätere China-Restaurant investieren. 28 männliche muslimische Studenten sollen nach Auskunft des Vereins in das Studentenwohnheim einziehen. Ein Wohnheim für Frauen sei nicht geplant.

Kritik aus der Bevölkerung

Ab Herbst soll das Haus, das man eigens für diesen Zweck gekauft habe, umgebaut werden. Die Stolberger Innenstadt sei wegen der guten Verkehrsanbindung an die Aachener Universitäten ideal für ein Studentenwohnheim, so der Verband. Viele Anwohner sehen die Pläne allerdings kritisch. Auch der stellvertretende Bürgermeister von Stolberg, Patrick Haas, äußerte dem WDR gegenüber Bedenken. Auch, weil Frauen ausgegrenzt würden. " Quelle: WDR

Die Falle der Staatsverträge - Übernahme der Kommunalpolitik

"Mit der Verantwortungslosigkeit der deutschen Politiker hat niemand gerechnet bzw. waren sie nicht in der starken oppositionellen Position, sich der geballten Macht von zionistischen beeinflußten Entscheidungsträgern und einer gekauften Medienlandschaft zu behaupten.

Mit der völlig absurden Entscheidung, das Staatsverträge mit islamistischen Religionsgemeinschaften auf Landesebene getätigt werden konnten, wurde erst die Möglichkeit zur kommunaler Beteiligung der Islamisten auf einer "legitimen" rechtliche Basis geschaffen. Ein Verrat des politischen Auftrag und ein Affront des Deutschen." Quelle: VD

Der Koalitionsvertrag - Das was zwischen den Zeilen steht, zwingt Deutschland in die Knie

"Der Bundesinnenminister und CSU-Vorsitzender Horst Seehofer hat im Interview mit der Bild-Zeitung die Aussage gemacht: „Der Islam gehört nicht zu Deutschland". In der CSU-Mitteilung steht "klar gemacht". Klar gemacht wurde nur eins. Die Ghettobildung mit seinen "NO-GO-Areas in den Großstädten und das damit nach außen sichtbar werdende Migrationsdesaster wird jetzt unter dem Deckmantel "Heimat" mit seinen noch an Millionen nachströmenden Fachkräften, Familienmitgliedern und sozialverträglichen IS-Kämpfern in die strukturschwachen Gebiete reingepresst. Die normopathiv gestörten Erfüllungsgehilfen in den sozialen Einrichtungen fiebern ihrer Bestimmung entgegen, den kollektiven Suizid einer Gesellschaft zu vollziehen.

Die akkurate Planung ist längst abgeschlossen, d.h. das was Seehofer vorgibt, "neu zu gestalten", ist die Fortführung der Islamisierung Deutschlands.

"Wir werden die Strukturschwächen in ländlichen Räumen, in Regionen, Städten und Kommunen in allen Bundesländern wirkungsvoll bekämpfen und die Kommunen beim demografischen Wandel unterstützen, um gleichwertige Lebensverhältnisse zu schaffen. " Quelle: VD

Bild: Pixabay

0
0
0
s2sdefault

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Gesellschaft News